Traumpfade Rhein-Mosel-Eifel

Im Landkreis Mayen-Koblenz, da, wo sich Eifel, Westerwald, Taunus und Hunsrück treffen, haben die Touristiker sogenannte Traumpfade eingerichtet. Traumpfade sind Rundwanderwege, die durchgängig für ein kurzweiliges Wandervergnügen sorgen, denn bei der Planung der Wege wurde besonderer Augenmerk auf die für Wanderer wichtigen Kriterien gelegt.

Traumpfad Bergheidenweg

Südliches Flair inmitten der Eifel, geprägt durch Wacholderheide und Kiefernhaine, verspricht dieser Traumpfad mit passendem Titel Bergheidenweg. Wir haben den Weg im August begangen und bei schönstem Wetter die blühende Heidelandschaft genießen können.

Traumpfad Wacholderweg

Der Traumpfad Wacholderweg zählt zur Reihe von Traumpfaden, die im Gebiet von Rhein, Mosel und Eifel angelegt wurden. Die Traumpfade selbst sind fast durchweg gut begehbar und weniger auf Pfaden unterwegs, wie etwa die Traumschleifen im Hunsrück.

Traumpfad Wanderather (Eifel)

An der Kirche in Baar-Wanderath startet der Traumpfad Wanderather, ein Premiumwanderweg mit einer Wegführung auf Wiesen- und Waldwegen. Eine relativ einfache Tour trotz ihrer 12 km Länge und ihren 300 Höhenmetern, die es zu erwandern gilt.

Traumpfad Hochbermeler

Am Sportplatz in Bermel in der Eifel nahe Monreal findet sich genug Platz, um das Fahrzeug abzustellen und von hier aus über einen kleinen Zuweg den Traumpfad Hochbermeler zu erreichen.

Traumpfad Virne-Burgweg

Die Burgruine Virneburg im gleichnamigen Eifeldorf steht im Zentrum der ca. 10 km langen Wanderung. Das Portal des Traumpfades befindet sich am Parkplatz des Gemeindehauses, hier kann auch geparkt werden. Gleich zu Beginn geht es kurz steil hinauf zur Burgruine, vorbei an einer kleinen Kapelle und über einen schönen Trampelpfad.

Eifel-Traumpfad Volkesfelder Heidehimmel

Wir starten unsere Tour bei der Ferienhaussiedlung am Riedener Waldsee, genauer gesagt im Ferienhaus Vulkano Cottage in der Schieferterrasse 1. Wir thronen hier oberhalb des künstlich angelegten Waldsees und wandern zunächst einmal zu ihm hinunter. Über den Damm geht es zur K 19, der wir rechts weg gehend ein paar Meter folgen, ehe wir uns links halten.

Traumpfad Nette-Schieferpfad (Eifel)

Wie alle Traumpfade, wird auch der Nette-Schieferpfad gerne von jung und alt begangen, ist doch die Wegführung abwechslungsreich, gut beschildert und gut an einem Nachmittag zu gehen. Start ist der gut ausgeschilderte Parkplatz in Trimbs in der Eifel.