Goldstadttour

Wir haben für Sie eine Auswahl an GPS Wanderwegen zusammengestellt, die sich in der näheren Umgebung befinden. Alle Wanderwege sind mit GPS-Daten für Ihr Smartphone/Navigationsgerät hinterlegt, so dass Sie sofort loswandern können – auch ohne Karte.

Die reine (Pforzheimer) Goldstadt-Tour

Wir starten in Pforzheims höchstgelegenem Stadtteil Hohenwart – und dort in der Schönbornstraße. Es geht geradewegs in den Wald hinein und vorbei am Sportplatz auf einen schmalen Pfad, der uns, teils parallel zur Huchenfelder Straße führend, zum Goldschmiedweg bringt.

Goldstadttour: Der Haugstetter Bach und das Hofgut Georgenau

Wir starten unsere Wanderung am Unterhaugstetter Friedhof, dort ist ein Wanderparkplatz angelegt. Es geht gleich durch die Unterhaugstetter Wiesen, unweit des Haugstetter Baches. Wir streben dem Waldrand zu und wandern dann am Waldrand entlang. Rechts von uns die Wiesen des Haugstetter Baches und jede Menge Hochsitze. Wir bleiben am Waldrand, bald haben wir das Hofgut Georgenau vor Augen.

Goldstadttour: Durch die Gültlinger und Holzbronner Heiden

Wir starten an einem kleinen Parkplatz an der B 296 zwischen Stammheim und Deckenpfronn. Zunächst geht es auf dem etwas abseits der Bundesstraße verlaufenden asphaltierten Fuß- und Radweg in nordwestliche Richtung. Bald kommen wir der Bundesstraße ein wenig näher, dann geht es aber links weg, zunächst noch ein paar Meter aus Asphalt, dann aber auf angenehmem Schotterweg.

Goldstadttour: Hohenwart, das Nagoldtal und das Monbachtal

Vom Pforzheimer Höhenstadtteil Hohenwart geht es zunächst zum tiefer gelegenen Huchenfeld und dann auf dem Mühlsträßchen hinab ins Nagoldtal nach Dillweißenstein. Parallel zur Nagoldtalstraße, allerdings auf der anderen Seite der Nagold, geht es Richtung Unterreichenbach. Die Nagold wird auf einer eigens für die Radler und Fußgänger angelegten Holzbrücke überquert.

Goldstadttour: Hohenwart, das Würmtal und Neuhausen

Wir starten in der Hohenwarter Schönbornstraße, tauchen gleich beim Hohenwart Forum auf dem Waldbronnweg in den Wald ein. Abwärts geht es, der Hammansteinweg führt uns zum Tiroler Weg und der über die Dollbronner Straße hinunter ins Würmtal. Jetzt geht es gegen den Strom der Würm immer weiter hinein ins Würmtal. Links der Würm verläuft die Würmtalstraße, wir sind rechts der Würm auf dem Waldweg.

Goldstadttour: Zehn Kilometer rund um Hohenwart

Wir starten unsere Rundtour um Pforzheims höchstgelegenen Stadtteil in der Schönbornstraße am Ortsende. Es geht auf dem Wolfsgrubenweg gleich in den Wald hinein, halten uns im Wald an der ersten Kreuzung links, um wenig später nach links auf den Hammansteinweg abzubiegen, der uns weiter bergab führt.

Goldstadttour: Im Biet rund um die Höhendörfer Hohenwart und Schellbronn

Wir starten im Pforzheimer Höhenstadtteil Hohenwart in der Schönbornstraße und bleiben zunächst noch im Ort: Die Straße Im Hasenacker führt uns zum Waldrand. Den gehen wir zunächst entlang, treffen dann auf den Köpflesweg und der führt uns in den Wald hinein und im weiten Bogen um das Köpfle herum. Bald erreichen wir an der Imessklinge den Hamberger Torweg, dem wir jetzt folgen.

Goldstattour: Steinegger Kapellenrunde

Wir starten im Pforzheimer Höhenstadtteil Hohenwart in der Schönbornstraße und bleiben zunächst noch im Ort: Die Straße Im Hasenacker führt uns zum Waldrand. Den gehen wir zunächst entlang, kreuzen den Köpflesweg und gewinnen bis zum Hamberger Torweg ein paar Höhenmeter. Der Hamberger Torweg führt uns –als Kapellenweg- nun hinein in den Wald und schließlich bis zur Hegarhütte.