Wandern rund um Wiehl und Nümbrecht

Das Homburger Ländchen ist an das Wegenetz des Sauerländischen Gebirgsvereins angeschlossen und verfügt daher über gut ausgebaute Wanderwege. Die Streckenführung ist abwechslungsreich und eröffnet immer wieder schöne Ausblicke auf die Sehenswürdigkeiten der Region. An verschiedenen Wanderparkplätzen lassen sich Touren beliebiger Länge und Schwierigkeiten starten.

Ein besonderes Schmankerl für Wanderer im Homburger Ländchen sind die drei Schlossblick-Wanderrouten des Projektes Homburger Schlossblicke, die im Rahmen der Regionale 2010 vom Zweckverband Naturpark Bergisches Land ausgewiesen wurden. Die Wegführung wurde so gestaltet, dass sich von unterwegs insgesamt neun verschiedene Panoramablicke auf Schloss Homburg eröffnen. Die 15km lange Golddörfer-Route ist an einem orangenen Schild mit dem Emblem und einem „G“ zu erkennen. Bei der 10km langen Haferspanien-Route ist das Logo grün hinterlegt und mit einem "H" versehen. Die 13km lange Turm-Route ist blau ausgeschildert und weist ein „T“ auf.

Aber auch einige Fernwanderwege durchziehen die Region um Wiehl und Nümbrecht. Dazu zählt neben den Hauptstrecken des SGV auch der zum Netz der Jakobswege in Deutschland zählende Kölner Elisabethpfad, der von der Mucher Hochfläche kommend über Drabenderhöhe genau zwischen Wiel und Nümbrecht hindurch nach Reichshof und weiter in Wildenburger Land führt.

Auch der SGV lässt einige Hauptwege durchs Homburger Ländchen führen. Der Graf-Engelbert-Weg (X28) etwa passiert bei Engelskirchen die Agger und erreicht damit das Sieg-Bergland. Von Drabenderhöhe bis Benroth verläuft der Graf-Engelbert-Weg dann entlang der Westgrenze des Homburger Ländchens hinauf auf das Nutscheid und schließlich ins Siegtal nach Schladern.

Der Rhein-Ruhr-Weg, mit einem weißen Andreaskreuz X und der Ziffer 9 markiert, führt ebenfalls durch das Homburger Ländchen. Er kommt aus Dortmund und verläuft an Drabenderhöhe vorbei über Much, Bröleck, und Eitorf bis nach Königswinter im Siebengebirge.

Ein weißes Andreaskreuz X mit der Ziffer 11 kennzeichnet den Lenne-Sieg-Weg, der das Homburger Ländchen durchquert. Sein Verlauf geht von Plettenberg im Sauerland über Gummersbach, Waldbröl und Morsbach nach Siegen. Stationen im Homburger Ländchen sind Marienhagen, Wiehl und Schloss Homburg.

Vgwort