Wandern rund um Trier

Alle Wege führen nach Trier, na, vielleicht nicht gleich alle, aber doch so einige Hauptwanderwege, Fernwanderwege und historische Wege haben Trier zum Ziel. Und es gibt im Stadtgebiet von Trier auch eine der beliebten Traumschleifen im Saar-Hunsrück.

Die Traumschleife Trierer Galgenkopftour (16km) führt durch die Höhenlagen der Stadt und tangiert dabei den Galgenkopf (380m) und die Naumeter Kupp (334m). Start und Ziel ist in Trier-Tarforst. Geht man gegen den Uhrzeigersinn, kommt man erst zum Galgenkopf und kurz vor Rundenschluss zur Naumeter Kupp mit Gipfelkreuz und der ehemaligen Fliehburg. Dort legt sich einem dann das Ruwertal zu Füßen.

Wer als Tourist nach Trier kommt, sollte sich natürlich intensiv mit Geschichte und Kultur der ältesten Stadt Deutschlands auseinandersetzen. Dies geht sehr gut bei einem historischen Stadtrundgang durch Trier (10km), der u.a. die Konstantinbasilika, die Porta Nigra, den Hauptmarkt, die Römerbrücke und das Moselufer verbindet.

Eine Reihe von Fernwanderwegen treffen sich in Trier. Da ist zum einen der Moselsteig, der auf Etappe 4 von Konz aus kommend Trier erreicht. Die fünfte Tagestour leitet dann links der Mosel weiter nach Schweich. Der Moselsteig folgt dem Verlauf der Mosel in Deutschland von Perl am Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg bis zur Mündung der Mosel in den Rhein am Koblenzer Deutschen Eck.

Der andere große Fernweg ist der Eifelsteig, der von Aachen durch die Rur-Eifel und die Vulkaneifel nach Trier an die Mosel führt. Die Schlussetappe startet in Kordel, führt durchs Butzerbachtal zur Burg Ramstein, passiert die Genovevahöhle, erreicht Trier bei Biewer und endet im Stadtteil Pallien über dem Moseltal.

Ein Teil des Saar-Hunsrück-Steigs führt ebenfalls durch Trier und zwar die sogenannte Ruwer-Route, die Trier mit der Haupttrasse des Saar-Hunsrück-Steigs weiter südlich verbindet. Die erste Etappe der Ruwer-Route leitet über die Porta Nigra, den Trierer Dom, die Kaiserthermen und das Amphitheater über den Petrisberg nach Kasel ins Ruwertal.

Pilgerer sind natürlich ebenfalls häufig in Trier unterwegs, wo der Apostel Matthias begraben ist und Deutschlands ältester Dom steht. Der Mosel-Camino führt von Koblenz entlang der Mosel nach Trier. Der Jakobsweg von Köln nach Metz leitet durch die Eifel nach Trier.

An die römische Geschichte erinnert der Ausoniusweg, der die Reiseroute eines römischen Dichters nachvollzieht und der zugleich als Hunsrücker Jakobsweg gewidmet ist. Der Ausoniusweg startet in Bingen am Rhein und leitet quer durch den Hunsrück nach Trier, wobei die Schlussetappe in Fell startet und man an der Ruwermündung vorbei in die Altstadt wandert.

Vgwort