Wandern rund um Nastätten

Das Blaue Ländchen liegt in Schlagdistanz zum Rheinsteig, der in wenigen Kilometern Entfernung vorbeiführt. Auch der Limes-Wanderweg führt durch auf seiner Route von Rheinbrohl zur Donau durch das Blaue Ländchen. Daneben gibt es einige regionale Wanderwege rund um Nastätten.

Der Vogtei-Rundwanderweg führt durch die drei Ortsgemeinden Welterod, Lipporn und Strüth im Süden des Blauen Ländchens. Der gut ausgeschilderte Wanderweg verläuft im Bereich 330-485m ü. NN auf einer Strecke von knapp zwanzig Kilometern; auch Teilstrecken sind möglich. Park- und Einstiegsmöglichkeiten gibt es am Sportplatz von Welterod, am Kloster Schönau in Strüth, und an der Schutzhütte von Lipporn. Der Weg führt an einigen markanten Punkten vorbei: Am Ziegenkopf (485m) in Welterod, der höchsten Erhebung im Rhein-Lahn-Kreis, am Kloster Schönau in Strüth, an den Fischteichen im Werkerbachtal sowie der Alten Burg und der Lipporner Schanze in der Ortsgemarkung von Lipporn.

Der Drei-Kastelle-Rundweg wurde von den Limes-Gemeinden Bettendorf, Hunzel, Holzhausen, Miehlen, Pohl und Rettert gemeinsam konzipiert und 2009 fertiggestellt. In Teilstücken verläuft er entlang dem Limes, der innerhalb des Waldes noch oft im Originalzustand erhalten ist. Der Drei-Kastelle-Rundweg ist so aufgebaut, dass auch Teilstrecken erwandert werden können, dabei ist der nördliche Streckenabschnitt aufgrund des geringen Gefälles besonders familienfreundlich. Im südlichen Streckenabschnitt geht es in Richtung Kastell Holzhausen deutlich steiler zu.