Wandern rund um Heiligenhaus

Heiligenhaus liegt im Norden des Niederbergischen Lands und stößt an die Ruhr, die hier mit Kettwiger See und Baldeneysee zwei der insgesamt sechs Ruhrstauseen zeigt. Wer wandernd die Gegend erkunden will, kann dies z.B. auf dem Rundwanderweg A 3 Von Isenbügel ins Vogelsangbachtal (10km) machen.

Eine andere Alternative ist der Rundwanderweg Abtsküche (7km), der mit A 6 markiert ist. Die Strecke leitet nördlich von Abtsküche nach Neuenhaus und ins Römmersbachtal und kommt dann über Tüschen zurück nach Abtsküche.

Der Rundwanderweg A 2 Essen-Werden (9km) führt u.a. über den Pastoratsberg zum Bodendenkmal Alteburg und vorbei an der früheren Zeche Pauline. Man kommt ins Naturschutzgebiet im Oeftetal und wandert durchs Pfefferbachtal zurück.

Die Auenlandrunde Oefte (10km) ist Teil der Ruhrsteig-Rundwanderwege. Die Auenlandrunde startet in der Nähe des Charlottenhofs und führt zum Golfplatz am Schloss Oefte und weiter ins Naturschutzgebiet Oeftetal. Durchs Römmersbachtal wandert man weiter und kommt schließlich wieder zum Ausgangspunkt.

Eine kleine Runde ist die Rundwanderung vom Kettwiger See zu den Schlössern Hugenpoet und Landsberg (7km). Man begleitet zunächst den Kettwiger See und durch die Kettwiger Ruhraue den Fluss, wandert dann hoch zum Schloss Hugenpoet und weiter zum fast benachbarten Schloss Landsberg, bevor man wieder in Kettwig vor der Brücke ankommt.

Wer längere Touren vorhat, der kann sich für den Bergischen Weg entscheiden, den wichtigsten Nord-Süd-Wanderweg im Bergischen Land. Der Bergische Weg führt vom Baldeneysee über 261km bis zum Drachenfels (321m) im Siebengebirge. Die Startetappe leitet über das Nordufer des Baldeneysees nach Essen-Kupferdreh und dann durch den Langenhorster Wald zum Schloss Hardenberg in Velbert.

Der größte Fernwanderweg im Niederbergischen Land ist der Neanderlandsteig. Etappe 12 leitet von Nierenhof über Velbert nach Abtsküche. Tagestour Nummer 13 leitet durchs Vogelsangbachtal zum Charlottenhof und dann ins Naturschutzgebiet Wälder bei Hugenpoet und Landsberg zum Schloss Landsberg.

Als Ost-West-Route führt der Ruhrhöhenweg von der Quelle bei Winterberg bis zur Mündung der Ruhr in Duisburg. Etappe 9 startet in Essen-Steele. Man passiert die Korte-Klippe hoch über dem Baldeneysee, die Villa Hügel und Werden mit der St. Ludgerus Basilika bevor man durchs Oefter Tal und über den Charlottenhof nach Kettwig kommt.

Der Georoute Ruhr schließlich kann man auf der zweiten Etappe folgen, die in Kettwig beginnt. Auf Höhe der Brehminsel kommt man ins Wandergebiet Heiligenhauser Terrassen und wandert über den Pastoratsberg zum Standort des Klosters Werden. Entlang des Nordufers des Baldeneysees leitet die Georoute dann weiter zum Etappenziel nach Kupferdreh.

Vgwort