Wandern rund um Heidenrod

Die Kemeler Heide liegt im Naturpark Rhein-Taunus und ist gut mit örtlichen Wanderwegen u.a. durch den Rhein-Taunus-Klub ausgestattet. Als Fernweg führt natürlich der Limes-Wanderweg über die Kemeler Heide und folgt dem Lauf des früheren Grenzwalls von Holzhausen an der Haide kommend weiter in die Gemarkung von Bad Schwalbach.

Als örtlicher Wanderweg wurde 2004 die Zorner Runde eingerichtet. Rund um den kleinen Ort Zorn am Fuße des Grauen Kopfs (518m) verbindet der Weg geschickt verschiedene Sehenswürdigkeiten wie Napoleons Rastplatz, das Zorner Arboretum, die Alte Schanz und das Hareschloss auf dem Weg nach Algenroth.

Der kleine Limesrundweg Huppert wurde 2007 eröffnet. Er führt von der Limeshalle in Huppert zum Limes und demonstriert mit sechs bebilderten Informationstafeln in Deutsch, Englisch und Französisch u. a. die geophysikalischen Untersuchungsmethoden, die bei der Erforschung angewandt worden sind.

Dem Lauf des Dörsbachs von der Kemeler Heide über den Einrich und durchs Jammertal zur Lahn folgt auf über 30km der Dörsbach Mühlenwanderweg. 25 Mühlen liegen am Weg, der zwischen Huppert und Laufenselden startet und am Kloster Arnstein an der Lahn endet.

Regionaler Bezug:

Hessen Taunus Untertaunus Rheingau-Taunus-Kreis Heidenrod Kemeler Heide