Wandern rund um Duisburg

Duisburg und wandern? Das passt irgendwie nicht zusammen, mag man meinen. Doch man wird überrascht sein: Auch hier in der Hafenstadt des Kohlenpotts, dem Revier von Schimanski, lassen sich Wanderungen unternehmen.

Das geht natürlich besonders gut im Duisburger Stadtwald. Eine Einsteigertour ist hier z.B. der Rundwanderweg vom Zoo in den Duisburger Stadtwald (6km), der vom Zoo Duisburg aus vorbei an der Wolfsburg durch den Duisburger Stadtwald führt.

Das lange Gegenstück zu dieser kurzen Tour ist der Duisburger Rundwanderweg (88km). Der führt rund ums Stadtgebiet von Duisburg, links und rechts des Rheins. Der Zoo Duisburg, Schloss Heltorf, der Entenfang, die Brennerei der Familie Melcher, der Toeppersee, der Baerler Busch und der Revierpark Mattlerbusch werden u.a. vom Duisburger Rundwanderweg angesteuert.

Gleich drei große Fernwanderwege starten bzw. enden in Duisburg. Da ist etwa der Emscher-Park-Weg, der einmal quer durchs Herz des Ruhrgebiets führt, von Kamen über Dormund, Castrop-Rauxel, Herne, Gelsenkirchen, Bottrop und Oberhausen nach Duisburg. Die Schlussetappe startet an Schloss Oberhausen und führt durch den Landschaftspark Duisburg Nord zum Innenhafen und weiter an den Hauptbahnhof.

Noch bekannter ist der Ruhrhöhenweg, der von der Ruhr-Quelle bei Winterberg im Sauerland dem Lauf des Flusses bis zur Mündung in Duisburg folgt. Die letzte Etappe des Ruhrhöhenwegs startet in Essen-Kettwig und leitet u.a. vorbei am Zoo Duisburg zum Rheinorange.

Ein dritter großer Fernwanderweg in Duisburg ist der Neandertalweg, markiert als Hauptwanderweg X 30. Der Neandertalweg startet in Duisburg und leitet durch den Stadtwald zum Schloss Linnep und in den Ratinger Stadtteil Hösel. Die weitere Strecke führt über Mettmann ins Neandertal, durch die Ohligser Heide und vorbei am Altenberger Dom bis nach Bensberg.