Wandern rund um Dreieich

Die Wanderregion Mönchbruch-Dreieich südlich des Mains zieht sich von Mörfelden-Walldorf bis nach Dietzenbach. Im Norden liegt der Frankfurter Flughafen und nach Süden geht die Landschaft langsam ins Messeler Hügelland über.

Eine schöne Rundwanderung ist der Natura Trail Mörfelden-Walldorf (11km). Es geht vom Naturfreundehaus Mörfelden-Walldorf zum Waldborn-Brunnen und ins FFH-Gebiet Sandtrockenrasen zwischen Mörfelden und Walldorf. Vom Oberwaldberg (145m) hat man einen schönen Blick zur Skyline von Frankfurt und dem Bergpanorama des Taunus.

Durch die Luderbachaue zur Stangenpyramide (13km) ist eine Rundwanderung, die uns nach Dietzenbach, dem Verwaltungssitz im Landkreis Offenbach, führt. Wir wandern von den Ruinen von Burg Hayn durch die Reste des mittelalterlichen Wildbanns Dreieich zur Kunstinstallation Stangenpyramide. Von hier hat man ebenfalls einen schönen Blick auf die Hochhäuser von Frankfurt.

Die Rundwanderung zum Langener Waldsee (19km) leitet uns durch den Langener Stadtwald und gibt Gelegenheit, das größte Naherholungsgebiet der Rhein-Main-Ebene besser kennezulernen. Der Langener Waldsee entstand durch Kiesabbau und ist heute an Sommertagen von bis zu 20.000 Strandfreunden belagert.

Die Regionalpark-Rundroute leitet durch das Wandergebiet Mönchbruch-Dreieich. Die Tagesetappe 6 beginnt in Heusenstamm und kommt dann über Dietzenbach nach Langen. Die siebte Tageswanderung steuert Schloss Wolfsgarten an und kommt dann über den Oberwaldberg zum Jagdschloss Mönchbruch.

Wer noch länger unterwegs sein will, kann sich für den Europäischen Fernwanderweg E 1 entscheiden. Der verbindet das Nordkap mit Sizilien. Eine Etappe beginnt in Sachsenhausen und endet am UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel. Dabei passiert man u.a. die Stangenpyramide und Burg Hayn.