Wandern rund um Dillenburg

Landgasthof RudolphLandgasthof Rudolph

Die Oranienstadt Dillenburg ist nicht nur kulturhistorisch interessant, sondern auch ein guter Startpunkt für Wanderungen in den Westerwald oder das Lahn-Dill-Bergland. Dementsprechend nehmen auch gleich zwei Premium-Wanderwege Dillenburg als Start- bzw. Zielpunkt.

Der Rothaarsteig führt von Brilon im Hochsauerland nach Dillenburg im Übergang von Rothaargebirge in den Westerwald. Neben der Hauptroute sind in Dillenburg auch einige Zubringer ausgeschildert. Hier ist speziell der Rundweg Das A und O des Rothaarsteigs zu emfpehlen.

Der zweite Fernwanderweg, der unterm Wilhelmsturm startet, ist der Lahn-Dill-Bergland-Pfad, der Dillenburg mit Marburg verbindet. Er führt östlich durch den Schelder Wald und das Gladenbacher Bergland zum Lahntal bei Marburg.

Der längste örtliche Rundweg in Dillenburg heißt Oranierpfad und folgt auf über 20km den historischen Spuren des Hauses Oranien-Nassau, die bis heute die Könige der Niederlande stellen. Das kürzeste Gegenstück zum Oranierpfad ist dagegen der historische Stadtrundgang durch Dillenburg, der Wilhelmsturm, hessisches Landgestüt, historische Altstadt und die Museumsanlagen an der Villa Grün mit einschließt.

Besonders empfehlenswert für einen Wanderausflug nach Dillenburg ist der im Frühjahr 2010 eröffnete Kuckucksweg bei Eibach. Dieser Rundweg ist als Hessen-Extratour angelegt und als Premiumweg nach den Kriterien des Deutschen Wanderinstituts zertifiziert.

Ohne Zertifikat, aber auch sehr lohnend, ist der Wacholderweg in Donsbach. Er macht den Dillenburg-Besuchern mit den ersten Ausläufern des Hessischen Westerwalds vertraut.

Wen es eher ins flachere Dietzhölztal zieht, der kann – zunächst parallel mit der Wegführung des Uplandwegs (X15) – in die Hecke wandern. Hecke, so nennt man das Waldgebiet, das nördlich von Dillenburg bei Frohnhausen liegt und das flache und stark besiedelte Dietzhölztal vom Schelder Wald trennt.

Ein letzter Tipp für die Weitwanderer: Der vom Sauerländischen Gebirgsverein SGV angelegte Schlösserweg (X19) endet in Dillenburg. Von hier kann man auf knapp 200km über Siegen, Meinerzhagen, Schloss Burg und Leichlingen bis nach Düsseldorf wandern.

Vgwort