Wandern rund um Bergisch Gladbach

So nah an Köln und doch schon mitten im Bergischen Land: Rund um Bergisch Gladbach kommen Wanderer aus den Großstadtregionen im Rheintal schnell auf ihre Kosten. Daher gibt es auch eine Reihe von Wanderwegen rund um Bergisch Gladbach. Der größte und wichtigste dabei ist ein Fernwanderweg, der Bergische Weg, der von Essen ins Siebengebirge führt. Vom Altenberger Dom kommend passiert der Bergische Weg den Gladbacher Stadtteil Bensberg und leitet weiter in den Königsforst.

Ein weiterer großer Fernwanderweg, der Bergisch Gladbach ins Visier nimmt, ist der Rheinische Weg, den der Sauerländische Gebirgsverein (SGV) mit der Kennung 11a markiert hat. Der Rheinische Weg ist eine Variante des Lenne-Sieg-Wegs und verbindet Niederseßmar im Agger-Bergland mit Bergisch Gladbach.

Ein dritter, der großen Wanderwege, ist der Neandertalweg. Er startet am Zoo in Duisburg und führt durch das Neandertal und Leichlingen zum Altenberger Dom und von dort zum Ziel in Bensberg. Der 100km lange Neandertalweg ist als Hauptwanderweg X30 markiert.

An örtlichen Rundwanderwegen ist vor allem der Bensberger Schlossweg zu nennen, der als Bergischer Streifzug 2012 neu angelegt wurde. Auf knapp 10km verbindet der Schlossweg die Schlösser Bensberg und Lerbach mit der „Bürgerburg“ – dem neuen Rathaus in Bensberg – und der Erdenburg, einer frühgeschichtlichen Wallanlage.

Einen spannenden Ausflug in die Erdgeschichte zu der Zeit, als Bergisch Gladbach noch am Meer lag, verspricht der Geopfad Bergisch Gladbach, der um die Schlade herumführt. Die Schlade – ein ehemaliger Steinbruch – zählt heute zu den nationalen Geotopen, weil man hier hervorragend einen Einblick in vorgeschichtliche Entwicklung der Kontinente nehmen kann. Der Geopfad durch die Schlade erschließt die schönsten Plätze des unter Naturschutz stehenden Gebietes.

Einem ganz anderen Thema hat sich der Bergisch Gladbacher Lyrikpfad verschrieben. Der Lyrikpfad begleitet die Strunde von ihrer Quelle in Herrenstrunden bis auf Höhe des Papiermuseums Alte Dombach. Entlang der Strecke werden auf Stelen zeitgenössische Gedichte präsentiert. Diese werden übrigens zwei Mal jährlich ausgetauscht, man kann also immer wieder neu Inspiration tanken. Und selbst wer keine Gedichte lesen mag: Der Weg entlang der Strunde ist auch so ein Gedicht, das man per pedes erwandern kann.

Wer die große Lösung sucht, dem sei der große Rundwanderweg Bergisch Gladbach empfohlen. Auf gut 28km geht es einmal rund um die Ortslage Herkenrath. Zum Wandern sollte man sich zwei Tage Zeit nehmen, mit dem Rad kann man diese schöne Tour aber bequem an einem Tag bewältigen.

Vgwort