Wandern rund um Bad Ems

Rund um Bad Ems sind die Wälder sehr dicht mit Wanderwegetafeln ausgestattet. Das mag für den Stille suchenden Individualisten erschreckend sein, ist aber auch ein Zeichen für die wirklich abwechslungsreiche und mit Sehenswürdigkeiten gespickte Wanderregion Emsbachtal.

Aus der Vielzahl der Möglichkeiten wollen wir auf einen besonderen Klassiker hinweisen: Baedekers Felsenweg. Dieser Felsenpfad wurde bereits 1846 von Reiseführer-Pionier Baedecker als einzigartige Möglichkeit gepriesen, um die Bad Emser Landschaft zu entdecken. Die nur 3,2km Strecke lange führt über die Bäderlei an den Heinzelmannshöhlen vorbei zum Concordia-Turm und retour.

Wer dem Trubel der Kurstadt entfliehen will, dem sei der Besinnungsweg empfohlen. Startpunkt ist der Wanderparkplatz oberhalb des neuen Kurparks. Von hier führt der Weg in das Seitental des Emsbachs zum Blöskopf (281m), wo schon die Römer Bleierz verhüttet haben sollen. Der hohe Buchenwald schluckt alle Geräusche der Zivilisation. Und am Ende der 7km-Strecke wird man mit einem schönen Blick vom Bismarck-Turm auf das Lahntal belohnt.

16km Weglänge und 614 Höhenmeter bietet die 2007 eröffnete Vier-Türme-Tour, die zu vier Aussichtspunkten rund um Bad Ems führt. Vom Parkhaus an der Grabenstraße geht es zunächst zur Lahn und dann weiter in Richtung Römer-Turm auf dem Wintersberg. Station 2 ist der Aussichtsturm am Malberg, bevor es in einen großen Bogen wieder auf die Westerwaldseite geht, um den Bismarckturm zu erreichen. Über den Hügel Aufm Klopp folgt man dann dem mit roten Hinweisschildern markierten Vier-Türme-Weg bis zum Concordia-Turm. An den Heinzelmannshöhlen vorbei geht es schließlich retour, wobei die letzten Meter der Strecke durch das Parkhaus führen.

Verschiedene kurze Kurwege, die mit einem K in weißer Schrift auf roten Tafeln ausgeschildert sind, zweigen vom Stadtkern in die nähere Umgebung. Sie eignen sich mit Weglängen von rund 2km für einen gemütlichen Spaziergang nach einer Stadtbesichtigung. Besonders zu empfehlen ist dabei die Ernst-Vogler Promenade, ein Hangweg, der parallel zu Römerstraße in der Innenstadt verläuft.

Wie es heute zum guten Ton einer Tourismus-Region gehört, hat Bad Ems auch einen Nordic Walking Park, der durchgängig beschildert und natürlich auch für Wanderer geeignet ist. Die naturbelassenen Wege weisen Höhenunterschiede von 60m bis 248m auf.

Nicht vergessen werden darf, dass Bad Ems auch von großen Fernwanderwegen passiert wird. Der Westerwald-Hauptwanderweg 3 startet hier seine Süd-Nord-Querung durch das Kannenbäckerland und den Rhein-Westerwald bis zum Zielpunkt Au an der Sieg. Der Lahnhöhenweg führt in zwei Varianten – westerwaldseitig und taunusseitig – an Bad Ems vorbei. Und natürlich folgt auch der Limes-Wanderweg dem historischen Grenzverlauf, der von Arzbach nach Bad Ems und dann weiter in den Taunus führt.

Vgwort