Wandern rund um Aachen

Aachen ist ein hervorragendes Ziel für einen kulturell geprägten Ausflug ober Kurzurlaub. Das ist völlig klar. Aber auch wandern kann man in der Stadt, in der die meisten deutschen Könige gekrönt wurden.

Fangen wir ganz klein und ganz städtisch an, mit der Kaiser-Karl-Route (2km). Die versucht die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt von Aachen in eine sinnvolle Reihenfolge zu bringen: Vom Elisenbrunnen zum Aachener Dom (UNESCO-Weltkulturerbe!), dem gotischen Rathaus und dem Karlsbrunnen. Ein perfekter Einstieg in einer Aachen-Erkundung.

Wer seinen Innenstadtbesuch mit etwas Grün kombinieren möchte, wählt die Drei-Berge-Tour (8km), die vom Aachener Dom zu den drei Hausbergen – Lousberg, Salvatorberg und Wingertsberg – führt, inkl. Toller Aussichten auf Aachen und Möglichkeiten, sich schön zu entspannen.

Im Umland von Aachen wurden die sogenannten Grenzrouten angelegt. Eine besonders schöne Tour ist dabei die Grenzroute 4 (10km), die den Spuren des Aachener Landgrabens folgt und dann zum Dreiländerpunkt zwischen Deutschland, Belgien und den Niederlanden führt. Hier fühlt man sich wahrhaft europäisch und genießt von gleich zwei spektakulären Aussichtstürmen einen schönen Panoramablick zum Venn, in die Eifel und über den Aachener Talkessel.

Die Grenzroute 5 (12km) führt durch den Aachener Wald, die grüne Lunge der Stadt. Die Route führt von Köpfchen, dem alten Grenzübergang, an Grenzrelikten aus verschiedenen Epochen entlang zum Gut Entenpfuhl und über das Ausflugslokal Alt-Linzenshäuschen zurück zum Ausgangspunkt.

Und noch einmal in Sachen Kultur: Die Route Charlemagne (2km) verbindet einige Stationen, die direkt mit Karl dem Großen, dem Vater Europas, zu tun haben. Man startet am Centre Charlemagne. Weitere Ziel sind u.a. die Domschatzkammer, der Elisenbrunnen und das SuperC.

In Aachen beginnt der wichtigste Fernwanderweg durch die Eifel, der Eifelsteig. Die Startetappe führt vom Aachener Stadtteil Kornelimünster nach Walheim und dann in den Hürtgenwald und zur Dreilägerbachtalsperre mit Etappenziel in Roetgen.

Ungleich länger ist der Europäische Fernwanderweg E 8, der von der atlantischen Küste in Irland bis zum Schwarzen Meer in der Türkei reicht. Der E 8 folgt dabei in Deutschland u.a. dem Wurmtal und kommt dabei auch nach Aachen, bevor es durch die Eifel weitergeht nach Remagen am Rhein.

Als Hauptwanderweg 10 hat der Eifelverein den Krönungsweg von Bonn nach Aachen im Programm. Wer im Mittelalter deutscher König werden wollte, musste sich in Frankfurt am Main wählen lassen und dann nach Aachen ziehen, um sich von den drei geistlichen Kurfürsten im Aachener Dom krönen zu lassen.

Ebenfalls in der Federführung des Eifelvereins liegt der Matthiasweg, der von Aachen nach Trier zum Grab des Apostels Matthias führt. Die Eröffnungsroute verbindet Kornelimünster auf einer Wanderung am Rande des Hohen Venns mit Lammersdorf.

Vgwort