Wandern im Usinger Land

Das Usinger Land liegt auf der Nordseite des Taunushauptkamms und bietet aufgrund dieser Lage einige schöne Wandermöglichkeiten. Die drei Kommunen – Usingen, Grävenwiesbach und Wehrheim – haben jeweils eigene örtliche Wanderwege ausgeschildert, die man gut mit Ausflugszielen in der Region verbinden kann.

Der Taunushöhenweg als Teilstück des Europäischen Fernwanderwegs E 3 kommt von Butzbach und beginnt seinen Lauf durch den Taunus im Usinger Land. Er wird hier auch teilweise Ardennenweg genannt, weil der den Böhmerwald mit den Ardennen in Frankreich verbindet.

Von Grävenwiesbach aus startet ein 17km langer Rundweg zur Gedenkstätte von Richard Schirrmann und den Kaiser-Friedrich-Felsen zu den Eschbacher Klippen (Buchsteinfelsen) und zurück. Auch von Usingen kann man die Eschbacher Klippen ansteuern. Ein lokaler Rundweg ist mit einem Hasen als Wegzeichen markiert.

Wehrheim empfiehlt zwei Rundwege, die einmal die nördliche und einmal die südliche Gemarkung durchschreiten. Der 13km lange Nordweg wirbt mit schönen Taunusaussichten, während der 14km lange Südweg sich dem Limes nähert und auf den Spuren der Römer durchs Usinger Land begleitet.

Der Butzbacher Keltenweg führt um den Hausberg (486m) und Brühlerberg (424m) herum an den Grenzwall Limes mit den Resten des römischen Kleinkastells Hunnenkirchhof. Auch ein Foto-Stop am Aussichtsturm auf dem Hausberg ist dabei möglich.