Wandern im Unteren Vogelsberg

Das Wandergebiet Unterer Vogelsberg liegt nördlich der Kinzig auf deren Lauf von Schlüchtern nach Wächtersbach. Schöne Wanderwege gibt es hier wie im südlich der Kinzig gelegenen Spessart zuhauf. Da wäre z.B. der Graf-von-Roedern-Weg, eine gut 21km lange Rundwanderung nördlich von Bad Soden. Man hat bei der Wanderung durch den Huttengrund immer wieder schöne Blicke hinüber in den Spessart und zu den Höhenzügen des Hohen Vogelsbergs und des Oberwalds.

Deutlich kürzer, aber dafür gut zu kombinieren mit anderen Tätigkeiten während eins Ausflugs, sind die Berta-Wege – eine Wegenetz im Stadtpark Bad Soden, das man zu einer gut 6km langen Rundwanderung kombinieren kann und dabei auch am Wildpark Bad Soden vorbeikommt.

Der Vogelsberger Höhen-Club (VHC) hat einige Fernwanderwege in der Obhut, die durch den Unteren Vogelsberg leiten. Da ist z.B. der Lahn-Kinzig-Weg, der rund 130km misst. Er startet in Wetzlar, führt über Laubach zum Hoherodskopf (764m) und den Taufstein (773m) über die Herchenhainer Höhe (733m) und Birstein nach Wächtersbach im Kinzigtal, an der Grenze von Wetterau und Vogelsberg.

Der Wetterau-Spessart-Weg startet in Echzell, führt über Nidda nach Gedern und in die Wanderregion Unterer Vogelsberg über Bösgesäß nach Birstein, bevor er nach 64km in Schlüchtern sein Ziel erreicht hat.

Der 42km lange Kinzigtalweg des VHC startet in Schlüchtern, führt über die Teufelshöhle nach Marborn und von dort nach Bad Soden-Salmünster. Über Wächtersbach geht es dann zum Ziel nach Gelnhausen.

In Schlüchtern startet der Eselsweg, einer der klassischen Fernwanderwege durch den Spessart, der einer Altstraße folgt, die bereits von Kelten, Römern, Kaisern und Bischöfen gegangen wurde und eben auch von Eseln, die für den Transport von Salz und anderen Waren zuständig waren. Der Eselsweg führt von Schlüchtern über Mernes, Flörsbach, Heigenbrücken, Weibersbrunn bis nach Großheubach, überwiegend durch Schatten spendende Laubwälder auf einer mittleren Höhe von 450m.

Ebenfalls in Schlüchtern am alten Benediktinerkloster endet (oder beginnt, je nach Sichtweise) der Spessartbogen. Er verbindet Schlüchtern mit Langenselbold und führt südlich der Kinzig u.a. durch Mernes, Bad Orb und Biebergemünd.