Wandern im Lautertal

Das Wandern auf dem Vulkanring ist sicher eines der größeren Vorhaben! 125km lang ist die Paradetour auf oftmals eigens dafür angelegten Wegen. Sechs Tage lässt sich hier das Wandern pur erleben. Über Basaltklippen und Galerien, durch Waldlandschaften, Felder und heckengesäumte Wiesen, Weitblicke bis zum Taunus, zum Knüll und in die Rhön.

Ein Teil des Vogelsberger Vulkanrings führt auch durch die Wanderregion Lautertal. Vom Schalksbach über Schlitz-Mühle nach Hopfmannsfeld, durch Hörgenau über das Brenderwasser durch den Ohgrund am Ziegenrückskopf (548m) vorbei zum Totenköppel (559m) in Meiches, dann gen Westen Richtung Helpershain und südwestlich in den Oberwald nach Ulrichstein.

Als Hessen-Extratour wurde die Bachtour Lauterbach angelegt, eine 16km lange Rundwanderung, die vom Lauterbacher Stadtpark am Schloss Eichhof zum Schloss Eisenbach und dann über die Mönchswiesen bei Frischborn zurück nach Lauterbach führt.

Über dem Lautertal und entlang des Flusses ist ein 18km langer Streckenwanderweg, der in ca. 5 Stunden als Tagestour entdeckt werden kann. Start ist in Lauterbach. Von hier geht es hinauf zum Hainigturm und dann nach Bad Salzschlirf, um schließlich über die Ruine von Burg Wartenberg in Angersbach zu enden.

Der Taunus-Rhön-Weg, gekennzeichnet mit einem offenen Kreis, ist 96km lang und startet in Bad Nauheim. Über Ulrichstein gelangt man in die Wanderregion Lautertal nach Dirlammen, von dort führt der Weg nach Lauterbach und man verlässt diese Region über Steinberg bis nach Schlitz, wo der Weg endet.

Der mit einem Kreuz markierte Fürstenweg bringt es auf 87km und startet in Langenselbold. Sein Ende befindet sich in Lauterbach. Über Ulrichstein und den Totenköppel in Meiches wandert man nach Allmenrod und Lauterbach.

Regionaler Bezug:

Lauterbach (Hessen) Lautertal (Vogelsberg) Wartenberg Vogelsbergkreis Hessen Lautertal Vogelsberg Oberhessen