Wandern an Saarschleife und Dreiländereck

Die Saarschleife ist wohl das bekannteste Fotomotiv aus dem Saarland. Klar, dass man hierher auch gerne zum Wandern kommt. Gleiches gilt für das Dreiländereck Deutschland, Frankreich und Luxemburg. Saarschleife und Dreiländereck liegen beide im Saargau, der sich damit als attraktive Wanderdestination anbietet.

Direkt an der Saarschleife gibt es zwei der beliebten Traumschleifen. Die schön ältere Tafeltour Saarschleife hat sich mittlerweile unter die Dachmarke Traumschleifen eingeordnet. Die Traumschleife Saarschleife-Tafeltour (16km) hat ihren Startpunkt in Mettlach an der Pfarrkirche St. Lutwinus auf der anderen Saarseite. Von da geht es zur Burgruine Montclair und mit der Saarfähre über die Saarschleife und hinauf zur Cloef (Achtung: montags fährt die Fähre nicht, dann kann man nicht übersetzen).

Noch stärker auf die Cloef, den markanten Aussichtspunkt oberhalb der Saarschleife, fokussiert ist die Traumschleife Cloef-Pfad (8km). Vom Cloef-Atrium in Orscholz geht es über Serpentinen zur Aussichtsplattform Cloef mit Blick über die große Saarschleife bei Mettlach. Neben dem erhabenen Blick von oben herab, kann man auch das schluchtenartige Steinbachtal genießen. Schöne Tour, die bei der Zertifizierung mit 92 Punkten ausgezeichnet wurde.

Südlich der Saarschleife mündet die Nied in die Saar und begrenzt den Saargau auf natürliche Weise nach Süden. Hier kann man sich auf den Gau-Niedtalweg (8km) machen und abseits der gut besuchten Cloef das Saarschleifenland aus der zweiten Reihe kennenlernen.

Als sportlich gilt die Traumschleife Wehinger Viezpfad (14km), da sie Auf- und Abstiege von rund 525m aufweist. Der Wehinger Viezpfad führt auf die Höhen des Saargaus, wie den Kewelsberg (442m). Von da aus hat man eine wunderbare Aussicht auf den Schwarzwälder Hochwald und über das Merziger Becken. Naturerlebnis ist das Programm dieses Weges, der im Tal durch Bachlandschaften, Hohlwege und Wälder führt und natürlich Streuobstwiesen parat hat, für den Viez (so nennt man tief im Westen den Apfelwein).

Kommen wir von der Saarschleife aus weiter nach Westen, lohnt ein Abstecher zur Traumschleife Villa Borg Trail (6km). Start und Ziel ist am Archäologiepark Römische Villa Borg. Diese wunderbare Rekonstruktion einer Villa der Römerzeit steht auf originalen Fundamenten. Da gibt es so viel zu sehen, wie die Bäder, den Garten und auch zu schmecken in der Taverne. Die Wanderung führt durch den Wald um die Villa Borg und durch das Tal der Leuk mit seinen Wiesen. Eine einfache Wanderung für die ganze Familie mit Unterhaltungswert!

Die Traumschleife Panoramaweg Perl (8km) führt in einer östlich vom Ortskern Perls verlaufenden Runde durch das grenzüberschreitende Naturschutzgebiet Hammelsberg. In Oberperl kann man auf dem Wanderparkplatz Rabüscheck einsteigen oder am Aussichtspunkt Dreiländereck „Zum Hammelsberg“ in Perl. Auf der Wanderung kann man zur Blütezeit Orchideen bewundern, Streuobstwiesen und Pfade machen die Runde zudem abwechslungsreich.

Im Dreiländereck liegt auch die Traumschleife Schengen grenzenlos (7km). Man ahnt es bereits, diese Rundwanderung führt uns über die Grenze. Start ist im luxemburgischen Schengen, eben jenem Ort, der durch das Schengener Abkommen 1985 in aller Munde kam. Der Weg führt durch das französische Naturschutzgebiet Strombierg und in die Nähe des Weinortes Contz les Bains. Ein Zuweg bindet Perl an diese tour sans frontières an.

Auch die großen Fernwanderwege sparen den Saargau nicht aus. Der Saar-Hunsrück-Steig beginnt in Perl im Dreiländereck und leitet auf der Startpassage durchs Naturschutzgebiet Hammelsberg und vorbei an der Römischen Villa Borg nach Hellendorf. Etappe 2 kommt über den Orkelfels zur Cloef an der großen Saarschleife und endet in Mettlach im Saartal.

Auch der Moselsteig beginnt in Perl. Von hier aus geht es auf der Eröffnungswanderung nach Palzem, das nach knapp 24km erreicht wird. An der Strecke liegt das Naturschutzgebiet Hammelsberg, es geht weiter durch Wochern und nach Tettingen-Butzdorf mit den Resten der Höckerlinien des Westwalls.

Auch der Saarland-Rundwanderweg des Saarwald-Vereins führt natürlich zur Saarschleife. Man kommt von Mettlach über die Cloef nach Orscholz. Hier kann man entweder weiter dem Saarland-Rundwanderweg oder der sogenannten Moselgauschleife folgen, einem 41km langen Rundweg ab Orscholz.