Walchensee: Mit dem Rad von Einsiedl über Niedernach nach Jachenau und weiter nach Bäcker


Erstellt von: Sigi2910
Streckenlänge: 32 km
Gehzeit o. Pause: 8 Std. 9 Min.
Höhenmeter ca. ↑866m  ↓866m
Kein Wegzeichen hinterlegt

Heute radeln wir von Einsiedl nach Bäcker, einem kleinen Ortsteil von Jachenau. Dort lohnenswerte Einkehr im Café am Staffel ( http://cafe-amstaffel.de/ ) und schon geht es wieder auf demselben Weg zurück.

Los geht es an der Mautstation in Einsiedl und anschließend schön am Ufer des Walchensees entlang.

Egal wie, auf jeden Fall ist es toll, am Walchensee entlang zu radeln. Herrliche Ausblicke – und es geht eben dahin. Bald erreichen wir Niedernach und dort die Waldschänke: http://www.jachenau.de/waldschaenke-niedernach. Eine Möglichkeit, entspannt einzukehren. Denn anschließend folgt eine Berg-Etappe: Es geht bergaufwärts. Zu schlimm ist die Steigung freilich nicht und bald auch genommen. Es wird ebener und wir erreichen Jachenau. Jachenau ist wohl die kleinste Gemeinde Bayerns mit nicht einmal 1.000 Einwohnern und Jachenau ist im „Sonnental“ beheimatet, einem 15 Kilometer langen Wald- und Wiesental. Wir durchradeln Jachenau und strampeln weiter bis nach Bäcker, einem der zahlreichen Ortsteile von Jachenau – aber längst nicht der kleinste. Wir kehren ein im „Café am Staffel“ http://cafe-amstaffel.de/, werden dort bestens bedient und machen uns danach mit vollem Bauch wieder auf den Rückweg. Gleicher Weg, aber zum Glück jetzt von Jachenau hinunter nach Niedernach bergab. Da fällt es uns ab Niedernach nicht allzu schwer, zurück nach Einsiedl am Walchensee entlang zu strampeln.

Artikel bei twitter teilenArtikel bei Facebook teilenArtikel per Email versendenDer Inhalt dieser Seite unterliegt der Creative Commons Attribution/Share Alike-Lizenz. © Sigi2910 via ich-geh-wandern.de

Schöne Wanderziele in der Nähe:

Walchensee Waldschänke Niedernach Bayern Oberbayern