Vitaltouren im Naturpark Soonwald-Nahe

Im Soonwald und entlang der Nahe haben die zuständigen Touristiker verschiedene Rundwanderwege nach modernen Maßstäben angelegt, die auf den Namen Vitaltouren hören. Das Motto der Vitaltouren: Wandern Sie sich fit. Und das geht natürlich im Weinbaugebiet Nahe und den stillen Wäldern des Soonwalds besonders gut.

Vitaltour Bärenroute (13km)
Südlich der Nahe rund um Bärenbach verläuft die Bärenroute, die über die Ruine der Burg Naumburg und den Staatsforst Kirn nach Bärenbach hinein führt und später an der Schinderhanneshütte und dem Naturdenkmal Hachenfels schöne Aussichten bietet, weit ins Nahetal hinein, in den Soonwald und zum Hunsrück.


Vitaltour Felsengarten (14km)
Schöne Rundwanderung im Unterlauf des Kellenbachtals bei Simmertal. Viele Felsenkanzeln mit klangvollen Namen wie Falkenstein, Uhuwarte und Rabenkanzel geben eindrucksvolle Aussichten auf das Bachtal frei. Sehenswert ist auch das Rathaus in Simmertal, das von 1499 stammt.


Vitaltour Kuckucksweg (8km)
Der Kuckucksweg führt um den Weinbauort Hergenfeld am Rande des Großen Soon. Schöne Aussichten ins Pfälzer Bergland rund um den Donnersberg (687m) machen den Kuckucksweg zu einer kurzweiligen Abwechslung im Soonwald.


Michels Vitaltour (13km)
Auf der Stromburg, wo heute Fernsehkoch Johann Lafer residiert, soll der Deutsche Michel geboren worden sein, ein deutscher Reitergeneral im Dreißigjährigen Krieg. Michels Vitaltour führt durch die Heimat des Deutschen Michel. Wahlweise kann man die Tour mit einem Abstecher in die Stromberger Klamm verbinden.


Vitaltour Schlossweg (10km)
Durch die Bockenauer Schweiz nach Winterburg, wo das ehemalige Schloss abgebrochen wurde und als Baumaterial für zahlreiche Häuser im Ort genutzt wurde. Verschiedene Aussichtspunkte sind in die Rundwanderung eingearbeitet.


Vitaltour Stein, Wein und Farbe (12km)
Kaum sonst wo in Deutschland sind die Böden so abwechslungsreich und unterschiedlich wie im Weinbaugebiet Nahe. Das schmeckt man nicht nur am Wein, das sieht man auch am Farbenspiel der Gesteine, die man schön bei Wallhausen in der Sobernheimer Talweitung erleben kann.


Vitaltour Tour-Natur Salinental (15km)
Das Salinental ist Europas größtes Freiluftinhalatorium und parallel zum Salinental führt die Tour-Natur, die Bad Kreuznach und Bad Münster am Stein-Ebernburg verbindet. Die Tour-Natur führt auch über den Rotenfels (327m) – die größte Steilwand zwischen Alpen und Skandinavien – und den Rheingrafenstein.


Vitaltour Um die Wüstung (15km)
Diese Vitaltour führt in die Gegend des früheren Flugplatzes Pferdsfeld, der vom Militär genutzt wurde und dazu führte, dass umliegende Dörfer 1980 aufgegeben und damit wüst wurden. Schön ist z.B. die Sicht auf die Wüstung Eckweiler, wo allein die Kirche stehen geblieben ist, da sie unter Denkmalschutz steht.


Vitaltour Wald, Wein und Horizonte (17km)
Die Rundwanderung verbindet die schönen Weinberge von Guldental, den Langenlonsheimer Wald und gute Aussichten ins Nahetal. Guldental ist die zweitgrößte Weinbaugemeinde im Anbaugebiet Nahe - eine schöne Einkehr nach der Wanderung lässt sich also gut mit einer Weinprobe verbinden.


Vitaltour Wildgrafenweg (14km)
Ein echter Höhepunkt am Wildgrafenweg ist sicherlich der 2015 eröffnete Nahe-Skywalk: Eine Aussichtsplattform, die frei rund hundert Meter über dem Nahetal hängt. Sehenswert ist auch die ehemalige Stiftskirche St. Johannisberg und Schloss Dhaun.


Vitaltour Willigisweg (20km)
Gleich zwei tausendjährige Kirchen verbindet der Willigisweg: die Willigiskapelle in Auen und die Semendiskapelle in Seesbach. Unterwegs kommt man u.a. durch die Kleb, ein tief eingeschnittenes Kerbtal und zur Schindeshanneshöhle.