Trier Anreise

Die Stadt Trier ist eine kreisfreie Stadt mit insgesamt knapp 115.000 Einwohnern. Von der Autobahn A 1 und Schweich aus, führt die A 602 in die Innenstadt von Trier und geht dort in die Bundesstraße B 49 über, die die Mosel weiter begleitet. Die B 268 zweigt im Süden in Richtung Mattheiser Wald ab. Die Ortsbezirke erreicht man über Landstraßen.

Von der A 1 aus Richtung Saarbrücken braucht man mit dem Auto rund eine Stunde und aus Richtung Kaiserslautern 1:15h. Von Koblenz führt die A 1/A 48 in der gleichen Zeit nach Trier und auf der gleichen Route aus Köln braucht man rund 2:00h. Vom Nachbarn Luxemburg und über die A 64 ist es nur eine halbe Stunde.

Reist man von der Eifelseite an, nutzt man wahrscheinlich die B 51 aus der Richtung Prüm/Bitburg. Entlang der Saar führt sie dann nach Saarbrücken. Die Moselweinstraße B 49/B 53 kommt aus Cochem/Bernkastel-Kues heran und die Hunsrückhöhenstraße B 327/B 52 kommt aus dem Hunsrück nach Trier. Aus der Richtung Frankreich und Luxemburg gelangt man über die B 419/B 51 in den Beritt.

Über die Hauptbahnhöfe Koblenz, Saarbrücken und Luxemburg gelangt man auch recht zügig in die älteste Stadt Deutschlands. Vor Ort kann man dann mit dem Rheinland-Pfalz-Ticket günstig mobil sein. Der nächstgelegene Flughafen ist in Luxemburg. Regelmäßige Busverbindungen führen in die Stadt. Vom etwas weiter entfernt liegenden Flughafen Hahn fährt ein Shuttle-Bus nach Trier. Vom Flughafen Saarbrücken braucht man per Bahn auch nur rund eine Stunde Fahrzeit.

Trier gliedert sich in 19 Ortsbezirke: Trier-Nord, Trier-Süd, Ehrang, Pfalzel, Biewer, Ruwer, Pallien, Euren, Zewen, Olewig, Kürenz, Tarforst, Filsch, Irsch, Kernscheid, Feyen-Weismark, Heiligkreuz und Mariahof.

Sehenswertes vor Ort

Wanderungen in der Nähe

Wandergebiete entdecken