Frankfurter Grüngürtel

Frankfurter Stadtwald

Der Frankfurter Stadtwald ist ein wichtiger Teil des Frankfurter Grüngürtels und fasst den kommunalen Waldbesitz der Stadt Frankfurt zusammen. Der größte Teil erstreckt sich dabei südlich von Sachsenhausen und ging im 14. Jahrhundert an Frankfurt.

Frankfurt-Nied

Im Mündungsdreieck von Main und Nidda liegt das bereits seit der Römerzeit bekannte Nied, ein grüner Stadtteil von Frankfurt am Main, was nicht zuletzt dem 60ha großen Niedwald geschuldet ist. Im Westen von Nied liegt an der Einmündung der Nidda in den Main die Wörthspitze, auf die man von Höchst aus blicken kann. Sie ist Ausgangspunkt des Frankfurter Grüngürtels.

Frankfurter Grüngürtel Rundwanderweg

Ein Drittel des Frankfurter Stadtgebiets ist ziemlich grün und zieht sich wie ein Band um die Kernstadt: Der Frankfurter Grüngürtel ist mit einer Fläche von 8.000ha das wichtigste Naherholungsgebiet für die rund 680.000 Menschen, die in Frankfurt am Main leben.

Wandern im Frankfurter Vortaunus

Auch wenn der Frankfurter Vortaunus städtisches Gebiet ist, lässt es sich hier gut wandern. Ein Grund dafür ist der seit 1991 eingerichtete Frankfurter Grüngürtel, der gut ein Drittel des Stadtgebiets ausmacht und rund um die Innenstadt führt. Startpunkt für den Frankfurter Grüngürtel ist die Wörthspitze bei Höchst.