Wendelinuskapelle

Seligenstadt

Seligenstadt am Main besteht aus der Kernstadt Seligenstadt, mit der historischen Altstadt und Resten der Stadtmauer inklusive Pfalz sowie dem ehemaligen Benediktinerkloster und der Einhard-Basilika. Mainaufwärts liegt der Stadtteil Klein-Welzheim mit der Wasserburg. Westlich der Altstadt befindet sich der Stadtteil Froschhausen.

Westweg Etappe 6 Harkhof - Hausach

Auf dieser Etappe erreichen wir den Tiefpunkt des Westwegs. Nicht im übertragenen Sinne, sondern in der tatsächlichen Bedeutung: Wir gehen von den Schwarzwaldhöhen hinab ins Kinzigtal bis auf 237m.

St. Wendel

Die Kreisstadt St. Wendel liegt im oberen Bliestal, rund 35km nördlich von Saarbrücken. Die Stadt ist nach dem hier im 6. Jahrhundert tätigen heiligen Wendelin benannt. Der Mönch aus Irland oder Schottland stammte aus einer wohlhabenden Familie, entschied sich aber für das einfache und demütige Leben, welches er in den Dienst Gottes stellte.

Hohenwarter Kapellen-Turm

Wir starten in Pforzheims höchstgelegenem Stadtteil Hohenwart in der Schönbornstraße. Auf dem Waldbronnweg geht es hinein in den Wald, der Hammansteinweg bringt uns weiter talabwärts, bis wir den Tiroler Weg erreichen. Der führt uns nun am Hang entlang.

Lütz

Das erstmals im Jahr 912 erwähnte Lütz liegt im Lützbachtal. Der Lützbach entspringt bei Sabershausen und mündet nach 12km in Treis in die Mosel. Entlang des Lützbachtals gab es einst eine Reihe von Schiefergruben. Die Schieferabraumhalden haben sich zu schützenswerten Trockenbiotopen entwickelt. Es gab bis 1953 elf Gruben mit 19 Stollen und fünf weiteren Versuchsstollen.

Wasser, Heide und Heiliger

Die Wanderung ist ein Tipp aus der Rhein-Zeitung, allerdings in umgekehrter Richtung. Start ist nicht wie in der Zeitung vorgeschlagen in Rehe, sondern etwas außerhalb, da die Parkzeit am Rathaus auf zwei Stunden begrenzt ist. Anfahrt über die Bahnhofstrasse bis außerhalb des Ortes, dann über den alten Bahndamm in Richtung Campingplatz. Direkt am Bahndamm gibt es Parkmöglichkeiten.

Sonntägliche Wendelinsrunde

Start- und Zielpunkt ist heute die St.Wendelinskappe. Die Homepage der Gemeinde Neuhausen beschreibt sie wie folgt: 1683 errichtet, thront die Wendelinskapelle auf einem Hügel umgeben von Bäumen. 1723/1724 war sie im Auftrag von Karl Dietrich d.J.v. Gemmingen ausgestattet worden. 1740 erfolgte eine erste Renovierung. 1935 wurde das Antependiumsbild des Hochaltars entwendet.

5-Bäche-Tour [14]

Ausgangspunkt der 5-Bäche-Tour ist die "Neue Mitte", Hövelchesweg, 52152 Simmerath-Woffelsbach. Auf dem Wanderweg geht es, wie der Name des Weges schon sagt, an 5 Bächen vorbei: Allers-, Hessel-, Michels-, Leder- und Schilsbach.