Frankfurt am Main

Hessen

Hessen liegt in der Mitte Deutschlands und ist von Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz umgeben. Kein anderes deutsches Bundesland hat so viele Schnittpunkte zu Nachbarländern innerhalb Deutschlands. In Hessen leben gut 6 Millionen Menschen auf einer Fläche von 21.115 Quadratkilometern. Hauptstadt von Hessen ist Wiesbaden.

Palmengarten (Frankfurt am Main)

Der Palmengarten liegt im Frankfurter Stadtteil Westend und mit seinen 22ha ist er einer der größten Gärten dieser Art. Wer in eine tropische andere Welt eintauchen möchte, nutzt am besten den Haupteingang in der Siesmeyerstraße 61.

Frankfurt-Westend

Wow und Wums oder Wolkenkratzer und Wut – im Frankfurter Westend, das sich in Nord und Süd gliedert, ziehen sich die Gegensätze an. Stahl, Beton, die höchste Wolkenkratzerdichte und zum Spazieren einladende Parks. Das Westend ist eines der beliebtesten Wohnviertel und eines der teuersten. Hier wohnten bekannte Gelehrte wie Theodor W. Adorno und Max Horkheimer, die am Institut für Sozialforschung lehrten.

Frankfurt-Nordend

Schöne Alleen gibt es hier, Parkplatznöte, Menschen, die gerne ihre Feierabende draußen begehen, beispielsweise am Friedberger Platz, Gründerzeitbauten, Neurenaissance, Neobarock und Jugendstil, moderne Kirchen, wie die elliptische St.

Frankfurt-Bornheim

Am westlichen Fuß des Berger Rückens liegt der Frankfurter Stadtteil Bornheim. Am höchsten Punkt von Bornheim wurde 1478 die Friedberger Warte im spätgotischen Stil errichtet. Die Friedberger Warte ist einer der vier Warttürme zum Schutz der im 14. Jahrhundert errichteten Frankfurter Landwehr.

Frankfurt-Preungesheim

Bauunternehmer in Frankfurt sind höchstwahrscheinlich eine gute Partie, so wie dort allerorten abgerissen und neu gebaut wird. Ganz besonders im Stadtteil Preungesheim, der mit dem Neubaugebiet Frankfurter Bogen wächst, auch Schlafviertel genannt, und viele Familien anlockt, die gerne ruhig und doch zentrumsnah wohnen wollen. Wer in Preungesheim lebt, ist auch nah am Grüngürtel, an der Nidda und am Bornheimer Hang.

Frankfurt-Eschersheim

Die Maybachbrücke, die sich über die Nidda spannt, in die Straße Am Weißen Stein und die Eschersheimer Landstraße übergeht, verbindet die Stadtteile Heddernheim und Eschersheim. Nördlich des Ortes befindet sich ein Niddastauwehr. Die Nidda trennt Eschersheim von Heddernheim und Niederursel westlich.

Frankfurt-Ginnheim

Rund 5km nordwestlich der Innenstadt, aber noch südlich der Nidda, liegt der Frankfurter Stadtteil Ginnheim, der 1910 eingemeindet wurde. Urkundlich erstmals erwähnt wurde Ginnheim 772.