Flörsheim am Main

Weilbach (Flörsheim am Main)

Weilbach mit seinen rund 3.800 Einwohnern ist der nördlichste Stadtteil von Flörsheim am Main. Der Weilbach ist ein 14km langer Zufluss des Mains. Sein Quellgebiet liegt beim Hofheimer Stadtteil Langenhein und er heißt zunächst Kassernbach und nachdem er den Ardelgraben aufnimmt, wird er auch Ardelbach genannt. Der Weilbach strömt bei Flörsheim in den Main.

Flörsheim am Main

Flörsheim am Main ist durch seine Weinlage bekannt. Zu Flörsheim gehören von Nord nach Süd die Stadtteile Weilbach mit dem Ortsteil Bad Weilbach, Wicker, und als Ortsteil Keramag/Falkenberg, mit den Wohnplätzen Wiesenmühle, Obermühle, Taubertsmühle und Falkenberg, das am Main nahe der Einmündung des Wickerbachs liegt.

Pilotgebiet Rhein-Main

Das Pilotgebiet Rhein-Main verdankt seinen Namen nicht etwa einem Ausbildungsfluggelände des Frankfurter Flughafens, sondern dem Regionalpark Rhein-Main. Der will das Rhein-Main-Gebiet mit vielen Naherholungsgebieten und Ausflugszielen bestücken, um die Lebensqualität der Metropolregion nachhaltig zu verbessern. Der Regionalpark Rhein-Main wertet die Rhein-Main-Region dabei nicht nur als Wohnumfeld, sondern auch touristisch auf.

Main-Taunus

Der Main-Taunus ist der südlichste Teil des Taunus und erstreckt sich unterhalb des Taunushauptkamms bis hinab in die Talsenken von Main und Nidda. Das Wandergebiet Main-Taunus ist zu großen Teilen deckungsgleich mit dem Landkreis Main-Taunus und ergänzt sich nur an seiner Westflanke um einige Stadtteile Wiesbadens sowie an seiner Ostflanke um einige Stadtteile Frankfurts.