Bergfried

Burg Landshut

Über Bernkastel-Kues steht mit erhobenen Turm beflaggt die Ruine der Burg Landshut. Sie überschaut den Ortsteil Bernkastel, die Mosel und blickt über Kues in die Eifel hinein.

Schloss Hamm

Kurz bevor die Prüm den Stausee Bitburg befüllt, schlägt sie eine markante Schlinge. Auf dem so eingefassten Höhenrücken wurde wohl im 11. Jahrhundert die Burg Hamm begründet, auf der die Herren von Hamm im Auftrag der Grafen von Vianden den Bidgau – grob den südlichen Teil der Südeifel – verwalteten. Aus der mittelalterlichen Burg entstand im 16.

Burg Koppenstein

Die Koppensteiner Höhe (551m) erhebt sich im Südwesten des Großen Soons und steigt vom Bett des Kellenbachs aus gemessen rund 280m auf. Auf dem überwiegend bewaldeten Höhenrücken steht heute als letzter Rest der Burg Koppenstein ihr Bergfried, der als frei zugängiger Aussichtstum einen schönen Blick über den Soonwald ermöglicht.

Burg Stahlberg

Auf einem Bergsporn steht die Burg Stahlberg, bewachsen und dennoch trutzig, oberhalb thronend über Steeg, einem Ortsteil von Bacharach am Rhein. Unterhalb der Burg Stahlberg fließt der Dorweiler Bach in den Borbach und wenig später mündet der Borbach in den Münzbach, der das sogenannte Steeger Tal ausbildet. Der Münzbach mündet in Bacharach in den Rhein.

Burg Stahleck (Bacharach)

Nach einer Übersetzung soll Stahleck so viel bedeuten, wie unbezwingbare Burg auf einem Bergsporn. So unbezwingbar war Burg Stahleck über Bacharach dann doch nicht, denn 1689 verwüstete ein französisches Heer Burg Stahleck, wobei auch die Wernerkapelle ihr Dach einbüßte und zur Ruine verkam. Die Stadt Bacharach wurde niedergebrannt.

Burg Olbrück

Das Wahrzeichen der Wanderregion Brohltal in der Ahr-Eifel ist weder ein erloschener Vulkan noch ein Bachtal, weder ein See noch eine Kirche, sondern die weithin sichtbare Burg Olbrück bei Niederdürenbach. Burg Olbrück thront auf einem 460m hohen Phonolith-Kegel oberhalb des Niederdürenbacher Ortsteils Hain.

Schloss Bürresheim

Was haben Indiana Jones und Rumpelstilzchen gemeinsam? In beiden Filmproduktionen ist Schloss Bürresheim in der Eifel als ein Drehort zu finden. Einmal in der Produktion Indiana Jones und der letzte Kreuzzug und ein andermal in einer WDR-Märchenproduktion von 2009. So ein feines Schloss hat es auch verdient als traumhafte Kulisse eine Rolle zu spielen.

Monreal

Den staatlich anerkannten Fremdenverkehrsort Monreal kennt man auch als die Perle im Elzbachtal. Das nur rund 800 Einwohner zählende Monreal ist romantisch, idyllisch, hübsch und zeugt von seinem früheren Reichtum durch die Tuchherstellung.

Nürburg

Die Ruine der Nürburg erhebt sich im gleichnamigen Dorf Nürburg, das sich wie auch die Adenauer Stadtteile Breidscheid, Herschbroich und Quiddelbach in der Nordschleife des Nürburgrings befindet. Zu Nürburg zählen die Wohnplätze Grube Rosalia und Heupenmühle. Wenn alle Nürburger zusammenkommen, reicht ein Festzelt für circa 180 Personen, inklusive Kapelle von auswärts.

Manderscheider Burgen

Wenn die Kleinen sich zanken, wird vielleicht mal ein Grenzstein umgetreten. Wenn Große sich streiten, werden Burgen errichtet und zerschossen. Zwei typische Eifelritterburgen stehen wie die gewaltigen letzten Zähne eines riesigen Urviehs sich konkurrierend gegenüber.