Odenthal

Dhünntal Anreise

Wermelskirchen und Odenthal, die beiden zentralen Orte im Dhünntal, erreicht man am besten über die Autobahn A 1. Von Norden kommend nimmt man die Ausfahrt Wermelskirchen (96) und fährt dann über die Bundesstraße B 51 nordwärts nach Wermelskirchen bzw. südwärts nach Altenberg.

Oberodenthal

Wenn Sie in Ihr Navigationsgerät Oberodenthal eingeben, wird der digitale GPS-Assistent nicht fündig werden. Und das, obwohl Oberodenthal 2012 auf Kreisebene die Goldmedaille im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gewonnen hat.

Odenthal

Odenthal liegt an der Einmündung des 10km langen Scherfbachs in die Dhünn. Der Scherfbach entspringt bei Bechen und ist auf seinem Tallauf auf über 100ha als Naturschutzgebiet Scherfbachtal ausgewiesen.

Schloss Strauweiler

Nur wenig entfernt von den Resten von Burg Berge, der alten Stammburg der Grafen von Berg, reicht der Blick über die Felder und Wiesen des breiter werdenden Dhünntales hinweg auf die malerische Burg Strauweiler, die etwa auf halber Strecke zwischen Odenthal und Altenberg liegt.

Deutscher Märchenwald Altenberg

Nördlich von Altenberg unmittelbar hinter der Einmündung des Eifgenbachs in die Dhünn, errichtete Wilhelm Schneider 1931 den Deutschen Märchenwald. Er gilt damit als der älteste Märchenwald in Deutschland und sicherlich auch als einer der schönsten. Auf schön angelegten Wegen – auch einen extra Kinderwagenweg gibt es – spaziert man vorbei an Märchenszenen.

Burg Berge

Zugegeben: Man sieht nicht mehr allzuviel. Dennoch erscheint es uns angemessen, für die Überreste von Burg Berge einen eigenen Artikel im zu veröffentlichen. Schließlich handelt es sich bei den Überbleibseln der Burg bei Altenberg nicht um irgendwelche Bodenwellen und Gesteinsbrocken, sondern um die Keimzelle des Bergischen Lands.

Altenberger Dom

Der Altenberger Dom darf sich wohl zurecht damit schmücken, die bekannteste Kirche im Bergischen Land zu sein. Der Altenberger Dom wurde ab 1255 im gotischen Stil als Klosterkirche St. Maria Himmelfahrt für die Abtei Altenberg errichtet. Zur Grundsteinlegung reiste eigens Graf Adolf IV. von Berg an, der wenige Jahre zuvor auch den Grundstein zum Kölner Dom gelegt hatte.

Altenberg (Bergisches Land)

Altenberg ist sicherlich der bekannteste Ortsteil der Gemeinde Odenthal und liegt etwas unterhalb der Einmündung des Eifgenbachs in die Dhünn. Dass Altenberg so bekannt ist, hat natürlich mehrere Gründe, der wichtigste aber ist der: Altenberg ist die Geburtsstätte des Bergischen Lands.