Main-Kinzig-Kreis

Hessen

Hessen liegt in der Mitte Deutschlands und ist von Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz umgeben. Kein anderes deutsches Bundesland hat so viele Schnittpunkte zu Nachbarländern innerhalb Deutschlands. In Hessen leben gut 6 Millionen Menschen auf einer Fläche von 21.115 Quadratkilometern. Hauptstadt von Hessen ist Wiesbaden.

Maintal Anreise

Maintal und das Wandergebiet Berger Rücken sind leicht per Auto zu erreichen. Man nimmt einfach den Rhein-Main-Schnellweg, die Autobahn A 66, und verlässt sie an der Ausfahrt Maintal-Dörnigheim. Oder man nutzt die A 661 und fährt bis zur Ausfahrt Friedberger Landstraße.

Maintal-Dörnigheim

Der größte Stadtteil von Maintal ist Dörnigheim, das zwischen der Autobahn A 66 und dem Main liegt. Der hohe spitze Turm der evangelischen Kirche ragt hübsch über das Flusspanorama und den Stadtteil hinaus. Er fällt nicht nur durch seine 45m Höhe auf, sondern auch durch seine Farbgebung im warmen Orangeton.

Maintal-Hochstadt

Hochstadt ist der Verwaltungssitz der 1974 gegründeten Stadt Maintal, die zwischen der Börsenmetropole Frankfurt am Main und der Brüder-Grimm-Stadt Hanau liegt. Der Ortskern von Hochstadt bietet einiges, was historische Orte ausmacht. Sehr hübsch ist das für die Städte der Wanderregion Berger Rücken beinahe typische alte Rathaus von 1683, mit dem Unterbau aus Stein und dem schmucken Fackwerkaufbau.

Maintal-Wachenbuchen

Wachenbuchen ist einer der vier Stadtteile von Maintal und liegt anders als die anderen drei Maintal-Orte nicht direkt an der Autobahn A 66, sondern im Grünen, auf dem Weg nach Bruchköbel. Nordwestlich von Wachenbuchen in Richtung Niederdorfelden liegt der Hühnerberg (197m) als höchster Punkt der Gemarkung.

Bruchköbel Anreise

Die Südliche Wetterau erreicht man auf dem einfachsten Wege, wenn man über Hanau anfährt, da die Stadt sehr gut an das Autobahnnetz angebunden ist, wie auch an die öffentlichen Verkehrsmittel. Von Frankfurt aus führt die A 66 nach Hanau. Hanau Nord ist die Ausfahrt mit der Nummer 36. Wer von Osten aus Richtung Fulda kommt kann ebenfalls die Ausfahrt 36 nehmen.