Marienkapelle

Püttlingen

Püttlingen, die Köllertalstadt, liegt nördlich von Völklingen am Rand des Saarkohlenwalds. Der Köllerbach ist ein 19km langer Zufluss der Saar und das Köllertal war über Jahrhunderte so etwas wie die Kornkammer der Fürsten zu Nassau-Saarbrücken.

Marpingen

Marpingen ist eine Gemeinde im Sankt Wendeler Land und setzt sich aus den vier Orten Marpingen, Alsweiler, Berschweiler und Urexweiler zusammen. In Letztgenanntem entspringt die Ill, ein 30km langer Fluss, der bei Bubach-Calmesweiler in die Theel mündet.

Simonskall (Hürtgenwald)

Im Kalltal, einem 26km langen Zufluss der Rur, liegt am Rande des Hürtgenwalds der Ort Simonskall. Im Süden von Simonskall erhebt sich der Ochsenkopf (485m). Der anerkannte Erholungsort wurde 1608 für den Bau einer Glashütte und Seifensiederei gegründet.

Roetgen

Roetgen, Tor zur Eifel. Das ist kein Werbespruch, nein, Roetgen trägt den Beisatz „Tor zur Eifel“ tatsächlich seit 2012 als offiziellen Namensbestandteil. Die Gemeinde mit ihren drei Ortsteilen liegt im Vichtbachtal. Der Vichtbach entspringt in Roetgen und mündet nach 23km in Stolberg in die Inde.

Schinkenweg Höchenschwand im Naturpark Südschwarzwald

Es gibt ihn, den Schinkenhimmel, auch ohne den Rauch, die Enge und muntere Lautstärke einer spanischen Tapas-Bar, nämlich bei Höchenschwand im Schwarzwald. 12km lang widmet sich der Schinkenweg dem strammen Schweinehintern sowie der bäuerlichen Kultur, wo auf den Höfen für den eigenen Bedarf geschlachtet wurde, in der Freiluft des Naturparks Südschwarzwald.

Der Nordzipfel des Maas-Niederrheinpfades

Der Maas-Niederrheinpfad ist ein (noch) ziemlich unbekannter regionaler Wanderweg im deutsch-niederländischen Grenzgebiet mit einer Länge von 342 Kilometern. Die ganze Route ist mit gelb-roten Markierungen ausgeschildert.