Unkeler Bogen

Unkel-Erl-Kasbachtal-Unkel

Wanderung vom Bahnhof in Unkel nach Bruchhausen, Kasbachtal, Meerberg, Erl, Kasbach, Orsberg, Unkel Bhf. Die Wanderung ist auch nach Regen relativ gut zu laufen. Eine Beschilderung ist nicht vorhanden. Vom Bahnhof Unkel beginnend geht die Wanderung durch den Ortsteil Scheuren den Berg hinauf zum Bruchhausener Platau.

Unkel-Asberggipfel-Unkel

Ein ca. 6 Std. Wanderung vom Rheintal auf die höchste Erhebung des Landkreises Neuwied. Diese Wanderung ist nicht ausgeschildert (nur mit GPS-Gerät erlaufbar) aber bei jeder Witterung begehbar. Einkehrmöglichkeiten in Bruchhausen, Kalenborn und natürlich Unkel. Unterwegs sind etliche Bänke und Schutzhütten.

Unkel

Unkel liegt am Übergang vom Siebengebirge in den Rhein-Westerwald und ist das Verwaltungszentrum für die Gemeinden, die am Unkeler Bogen liegen. Unkel erhielt 1578 die Stadtrechte und wurde die kleinste Stadt des Kurfürstentums Köln. Trotzdem befestigte man natürlich die Siedlung. Von der ehemaligen Stadtbefestigung sind heute noch Teile erhalten, u.a.