Engelskirchen

Leppetal

Die Leppe ist ein 19km langer Zufluss der Agger und entspringt bei Stülinghausen. Die Leppe trennt als natürliche Grenze grob das Sülztal vom Agger-Bergland, bevor sie in Engelskirchen mündet. Speziell zu Beginn des 20. Jahrhunderts war das Leppetal eine der industriellen Boomregionen in Deutschland.

Aggerschleifen

Zwischen Dieringhausen und Ründeroth fängt die sonst recht gerade verlaufende Agger an, zu mäandern, und bildet zwei große Bögen aus: die Aggerschleifen. Zwischen der Aggertalhöhle im Westen und dem Meerhardtfels im Osten liegen die kleinen Dörfer Oesinghausen, Dörrenberg, Buschhausen, Müllensiefen, Stiefelhagen und Brunohl.

Aggertalhöhle

Ein Stück steingewordene Südsee findet der Wanderer im Oberbergischen Land: Die Aggertalhöhle entstand aus einem tropischen Meer mit Unterwasser-Gebirgen aus Kalkstein und Grauwacke, Korallenriffen und einer artenreichen Tierwelt, das vor ca. 350 Millionen Jahren das Agger-Bergland bedeckte.

LVR-Industriemuseum Engelskirchen

Man mag es kaum glauben, aber tatsächlich gab es Zeiten, da war der Strom noch nicht erfunden, und damit auch kein elektrisches Licht, keine Kühlschränke, keine elektrischen Maschinen und erst recht kein Internet. Daher darf man mit Fug und Recht behaupten: Die Elektrifizierung war wohl die wichtigste Komponente der Industrialisierung.

Engelskirchen

Beiderseits der Agger erstreckt sich das Gebiet der Gemeinde Engelskirchen, ein Ort, der bundesweit bekannt ist, öffnet doch hier seit 1985 das Christkindbüro zur Weihnachtszeit seine Pforten. Unter der Adresse „An das Christkind, 51777 Engelskirchen“ gehen Jahr für Jahr weit über 100.000 Wunschzettel aus der gesamten Republik ein.

Wallefeld

Nördlich von Engelskirchen liegt die nur 50m lange Wallefelder Höhle in einem Fichtenwald über dem Walbachtal. Die Wallefelder Höhle wurde aus Kalkstein ausgewaschen, der sich hier an einer Stelle mitten zwischen Ton- und Sandsteinen findet. Der Eingang in einem ehemaligen Steinbruch kann über einen Forstweg erreicht werden.

Agger-Bergland

Am Oberlauf der Agger, einem 69km langen Zufluss der Sieg, liegt das Agger-Bergland, ein Wandergebiet, das sich nördlich des Flusses auf der Gemarkung der Gemeinde Engelskirchen und Gummersbach, der Kreisstadt des Oberbergischen Kreises, erstreckt.