Nordrhein-Westfalen

Morsbach - Gemünd - Morsbach

Auf dieser Rundwanderung gehen wir von Morsbach durchs Laßbachtal hinauf ins Urfttal. Man kommt durch Gemünd und folgt ab hier der Olef nach Süden. Es geht über die Kuckucksley in Richtung Schleiden. Später biegt man nach rechts weg und wandert ins Braubachtal, dem man nach Herhahn folgt. Wenig später schließt sich der Kreis wieder in Morsbach an der Gastwirtschaft Mosbacher Hof.

Rundwanderung von Krawinkel zur Wahnbachtalsperre

Wir parken in Krawinkel im Bereich des Pferdehofes Lemmer -  vor der Kreuzung Krawinkelerstrasse/ B56. Wir überqueren die B56 und folgen dem Wegverlauf bis hinab in das Wahnbachtal zur L189, überqueren diese und danach die Brücke über den Wahnbach.

Paul-Boesch-Weg (Hürtgenwald)

„Speak of the Huertgen Forest and you speak of hell“. So formuliert es der Vorwortautor des Buches „Road to Huertgen: Forest in Hell“, das die Kriegserinnerungen des US-Army Soldaten Paul Boesch einer größeren Öffentlichkeit bekannt machte.

Grenzroute 5: Durch den Aachener Wald (Öcher Bösch)

Aachen liegt im Dreiländereck von Deutschland, Belgien und den Niederlanden. Zur grenzüberschreitenden Erkundung der Region wurden 2009 sieben sogenannte Grenzrouten angelegt. Eine davon, die Nummer 5, führt uns durch den Aachener Wald oder wie man es hier sagt: den Öcher Bösch.

Von Gemünd nach Heimbach

Diese Wanderung beginnt in Gemünd. Gemünd ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Für Autofahrer sind kostenlose Parkplätze vorhanden. Vom Zielort Heimbach ist es möglich, mit dem Bus Nr. 231 zurück zum Startort in Gemünd zu fahren. Der Weg führt anfangs eine Weile an der Urft entlang, bis er kurz vor der Jugendherberge nach rechts in den Wald abbiegt.

Rundweg Gemünd

Die Wanderung beginnt im Ortskern von Gemünd. Gemünd ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, aber es sind dort auch kostenlose Parkplätze vorhanden. Zuerst geht es auf den Hauptwanderwegen des Eifelvereins Ahr-Venn-Weg und Josef-Schramm-Weg Richtung Wolfgarten.