Wiesbadener Taunus

Wandern im Rheingau

Rheingau, Weingau. In wenigen Landstrichen Deutschlands ergänzen sich Natur, Kultur und Genuss so perfekt wie im Rheingau, dem Mittelgebirge, das sich östlich des Rheins zwischen Lorch und Wiesbaden erhebt. Kein Wunder, dass sich im Rheingau auch viele attraktive Wanderwege finden.

Taunus-Rundwanderweg Wiesbaden

Der vom DVV als Permanentwanderweg angelegte Taunus-Rundwanderweg startet am Schlossplatz in Wiesbaden, der hessischen Landeshauptstadt. Vorbei an der Marktkirche (1853-62) mit ihrem mächtigen, 98m hohen Hauptturm geht man hoch zur Burgstraße und folgt dieser nach rechts in die Wilhelmstraße.

Walderlebnispfad auf dem Neroberg (Wiesbaden)

Ein schönes Ziel vor allem für Familien mit Kindern ist der Walderlebnispfad auf dem Neroberg (245m), dem Hausberg von Hessens Landeshauptstadt Wiesbaden. Startpunkt der kleinen Runde, die man auch gut mit Kinderwagen absolvieren kann, ist der Parkplatz am Neroberg. Von hier weist der Räuber Leichtweiß den Weg zu den 16 Informationsstationen.

Wiesbaden Anreise

Wiesbaden ist Endpunkt der Autobahn A 66, dem sogenannten Rhein-Main-Schnellweg. Die A 66 erreicht man von der A 3 über das Wiesbadener Kreuz oder die A 5 über das Nordwestkreuz Frankfurt. Wiesbaden ist die Hauptstadt und nach Frankfurt zugleich die zweitgrößte Stadt von Hessen. Insgesamt leben 276.000 Menschen in Wiesbaden (WI).

Wandern rund um Wiesbaden

Auch in Sachen Wandertouren macht die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden keine halben Sachen. Natürlich beginnt einer der bekanntesten Fernwanderwege Deutschlands in Wiesbaden.