Wiesbadener Rheinknie

Wandern im Rheingau

Rheingau, Weingau. In wenigen Landstrichen Deutschlands ergänzen sich Natur, Kultur und Genuss so perfekt wie im Rheingau, dem Mittelgebirge, das sich östlich des Rheins zwischen Lorch und Wiesbaden erhebt. Kein Wunder, dass sich im Rheingau auch viele attraktive Wanderwege finden.

Regionalpark-Rundroute Rhein-Main

Der Regionalpark Rhein-Main ist ein Netz aus Wander- und Radwegen, Grünflächen und in die Natur integrierten Sehenswürdigkeiten, die in Summe den Lebens- und Freizeitwert und auch die touristische Attraktivität der Metropolregion Rhein-Main steigern sollen.

Bonifatius-Route Etappe 1 Mainz - Weilbach

Die Bonifatius-Route beginnt in der Altstadt von Mainz am Hohen Dom, einem der deutschen Kaiserdome. Hier wirkte Bonifatius von 745 bis zu seinem Tod 754 als Erzbischof, was insoweit erstaunlich ist, als seinerzeit Mainz noch gar kein Erzbistum war. Erst später entwickelte sich Kurmainz zu einem der mächtigsten Zentren des Heiligen Römischen Reichs.

Bonifatius-Route

Bonifatius gilt bis heute als der Apostel der Deutschen. Der aus England stammende Priester hat im 8. Jahrhundert die katholische Kirche in Thüringen, Hessen und Bayern aufgebaut und gründete in diesem Zusammenhang zahlreiche Klöster, u.a. das Kloster Fulda. Vor allem die Fällung der Donar-Eiche in Fritzlar als Symbol für die Macht des Christentums gegenüber den heidnischen Gottheiten ging in die Geschichte ein.

Mainz-Kostheim

Der Main ist nach der Maas der längste Nebenfluss des Rheins und legt von seinen beiden Quellflüssen im Fichtelgebirge und auf der Fränkischen Alb stolze 527km zurück, passiert dabei Franken, Spessart und Odenwald und ist ab Frankfurt die Südgrenze des Taunus.