Römerstraße

Palzem

Die südlichste Moselgemeinde in Rheinland-Pfalz ist Palzem mit seinen Ortsbezirken. Man nennt sich hier auch gerne das Tor zur südlichen Weinmosel. Bei Palzem im Dreiländereck zu Frankreich und Luxemburg ist eine Moselstaustufe. Palzem Den südwestlichsten Zipfel des Landkreises Trier-Saarburg markiert das Schloss Thorn.

Vitaltour Bärenroute

An der Bundesstraße B 41 von Kirn nach Idar-Oberstein geht die Straße nach Bärenbach ab und hier liegt der Wanderparkplatz, von dem aus wir die Bärenroute starten. Die Bärenroute ist eine der Vitaltouren, die links und rechts der Nahe als Premiumwanderwege angelegt wurden.

Sponheimer Weg

Die Grafen von Sponheim (die eigentlich Spanheim hießen, aber wir wollen nicht kleinlich sein) waren im Mittelalter eine große Nummer. Zu Spitzenzeiten – um 1150 – hatte die Familie Besitzungen an Mosel und Nahe, stellten aber auch zugleich den Herzog von Kärnten, den Markgrafen von Verona (Italien), den Reichsgrafen von Ortenburg (Bayern) und den Grafen von Lebenau (Salzburger Land).

Ausoniusweg (Hunsrücker Jakobsweg)

Fast 500 Jahre versuchte das Römische Reich in Germanien Fuß zu fassen – das Gebiet nördlich der Donau und eingefasst vom Rhein im Westen, der Weichsel im Osten und dem Meer im Norden. Besonders unter Kaiser Augustus waren die Römer sehr erfolgreich, gründeten erste Städte (z.B. Trier, Mainz und Köln) und legten Straßen an, um die Versorgung und schnelle Truppenbewegungen zu ermöglichen.

Blankenheimerdorf

Auf einem Hügelrücken zwischen der Ahr und der Urft liegt der Ort Blankenheimerdorf und getrennt durch die Bundesstraße die Ortslage Blankenheim-Wald mit dem Bahnhof der Gemeinde Blankenheim. Der Bahnhof Blankenheim-Wald liegt an der Eifelstrecke von Köln über Euskirchen, Gerolstein und Bitburg nach Trier.

Reichenberg (Rheinland-Pfalz)

Von allen Ritterburgen im Loreley-Burgen-Land liegt die Burgruine Reichenberg am Verstecktesten – in einem Ausläufer des Hasenbachtales, etwa 2km Luftlinie vom Rhein entfernt. Der Ort war klug gewählt: Er war ein strategisch wichtiger Punkt auf dem Weg vom Katzenelnbogener Gebiet am Rhein in das Kerngebiet der Grafschaft auf dem Einrich.