Ennepe-Ruhr-Tal

Rundwanderung Eisenbahnmuseum Bochum und Hörsterholz

Ein Stück Ruhr-Kultur liegt bei Bochum-Dahlhausen, denn wie wäre die Industrialisierung wohl ohne die Schiene verlaufen? Wir wissen es nicht, aber vermutlich nicht so „zügig“. Auch das Thema Strukturwandel durchstreifen wir, wenn wir durchs Hörsterholz und den Dr.-C.-Otto-Wald wandern, nördlich des städtischen Friedhofs und angrenzend zum Schamottsteinwerk Dr. C. Otto Feuerfest.

Karstphänomen Ennepetal Stadt der Kluterhöhle

Diese schöne Wanderung führt durch das Stadtgebiet von Ennepetal und beginnt, an dem Geo Park, an der Kluterthöhle. Die Kluterhöhle ist durch Auslaugung einer nach Norden abfallenden, rund 12,5 m mächtige Sicht aus Riffkalk entstanden, der im Devon vor rund 370 Millionen Jahren im Meer gebildet wurde.

Auf den Höhen von Ennepetal

Diese Wanderung führt über die Höhen von Ennepetal und beginnt auf dem Parkplatz Külchen. Über den Wanderweg Wappenweg geht es Richtung Kurklinik Holthausen bis Oberholthausen.  Hier wechselt man auf den Wanderweg Raute 2 und kommt an der Schwelme-Quelle vorbei.

Ennepetal Hülsenbeckertal-Hohenstein

Diese Wanderung beginnt im Hülsenbeckertal. Über den Wanderweg A 3/X 20 geht es vorbei an dem Tiergehege bergauf bis zur Ortschaft Willringhausen. Weiter geht es über den Wanderweg A 4  bis zum Behlinger Hammer.