Vogelsbergkreis

Hessen

Hessen liegt in der Mitte Deutschlands und ist von Baden-Württemberg, Bayern, Thüringen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz umgeben. Kein anderes deutsches Bundesland hat so viele Schnittpunkte zu Nachbarländern innerhalb Deutschlands. In Hessen leben gut 6 Millionen Menschen auf einer Fläche von 21.115 Quadratkilometern. Hauptstadt von Hessen ist Wiesbaden.

Radmühl

Ganz im Südwesten des Blauen Ecks hat sich ein Hauch Geschichte erhalten. Das kleine Örtchen Radmühl ist sprachlich noch ein geteilter Ort. Die Salz – ein 30km langer Nebenfluss der Kinzig mit Quelle südlich der Herchenhainer Höhe (733m) und Mündung in Bad Soden, durchfließt Radmühl und trennt den Ort in einen hessischen und einen preußischen Teil.

Freiensteinau

Den Ortsmittelpunkt von Freiensteinau bildet das Schloss Freiensteinau mit Marstall und Amtshof und einem hübschen Brunnen davor. Die Freiherrn von Riedesel zu Eisenbach hatten hier ihre östlichste Verwaltungsstelle. 1688 wurde Schloss Freiensteinau von den Freiherrn erbaut.

Naxburg

Die Naxburg (553m) ist heute als Berg bekannt. Einst war es aber tatsächlich eine Burg und zwar eine Burg, die auf dem damals noch Naxberg genannten Hügel errichtet wurde. Die Naxburg diente der Kontrolle der Handelsstraße von Frankfurt nach Erfurt. Um die Burg gab es Streit zwischen der Abtei Fulda, die sie gerne gehabt hätte, und den Pfalzgrafen vom Rhein, die sie als Lehen hatten.

Gunzenau

Das Örtchen Gunzenau ist eines der kleineren Dörfer in der Gemeinde Freiensteinau und hat 200 Einwohner. Der Reichloser Teich liegt in seiner Gemarkungsgrenze, nicht wie zu vermuten wäre in der vom benachbarten Reichlos, das östlich von Gunzenau liegt.

Vogelsberger Seenplatte

Am Südrand des Vogelsbergs liegt eine kleine Seenlandschaft, die im 16. Jahrhundert angelegt wurde, um die hohen Herren während der Fastenzeit mit frischem Fisch zu versorgen. Heute sind es nicht mehr so sehr die Fische, als vielmehr die Vögel, die das Herz eines jeden Naturfreunds höherschlagen lassen.

Nieder-Mooser See

Nieder-Moos bildet den nördlichsten Zipfel des Blauen Ecks. Der Ort wird vom Moosbach durchzogen, der am Nordhang des Hundsloh (510m) entspringt und nach 12km hinter Zahmen in die Lüder fließt. Bekannt ist Nieder-Moos vor allem durch den 31ha großen Nieder-Mooser See, den größten Teich der Vogelsberger Seenplatte.