Saarlouiser Becken

Saarlouis Anreise

Saarlouis ist Verwaltungssitz des Landkreises Saarlouis und besteht aus den acht Stadtteilen Beaumarais, Fraulautern, Lisdorf, Neuforweiler, Picard, Roden und Steinrausch sowie natürlich der Innenstadt Saarlouis.

Wandern rund um Saarlouis

Zahlreiche Rundwanderungen führen durch das Saarlouiser Becken. Wir beschränken uns bei dieser Übersicht auf die Traumschleifen, denn allein von denen sind ein gutes Dutzend im Landkreis Saarlouis angelegt worden.

Schmelz (Saar)

Die saarländische Gemeinde Schmelz liegt im Primstal. Ihren Namen verdankt die Gemeinde der Bettinger Schmelz, einem vorindustriellen Hüttenwerk, das 1686 gegründet wurde und im 19. Jahrhundert stillgelegt wurde.

Lebach

Lebach im saarländischen Theeltal nennt sich auch „der grüne Mittelpunkt“. Das liegt daran, dass im Wald beim Stadtteil Falscheid der geografische Mittelpunkt des Saarlandes fixiert wurde. In Lebach findet jeweils donnerstags der größte Wochenmarkt im Saarland statt.

Litermont (Nalbacher Tal)

Über 414m erhebt sich der Höhenzug Litermont über das Nalbacher Tal und trägt auf einer Plattform das Wahrzeichen des Tals, das Gipfelkreuz aus dem Jahr 1852, das in der wieder hergerichteten Alten Schmiede in Piesbach gefertigt wurde. Es entstand zu Ehren der mildtätigen und frommen Burgfrau Margarete vom Litermont, die dort einst auf einer Burg gelebt haben soll.

Pachten (Dillingen)

Pachten ist mit über 2.000 Jahren der älteste Stadtteil von Dillingen und liegt direkt an der Saar. Seine Ursprünge sind begründet im gallo-römischen Vicus Contiomagus. Ein Vicus war ein Dorf ohne Verwaltungsaufgaben.

Dillingen (Saar)

Dort, wo die Prims in die Saar mündet, liegt die Stadt Dillingen, die auch die Hüttenstadt im Grünen genannt wird. Grund dafür ist die Dillinger Hütte und nördlich liegt der Hüttenwald, ein Mischwaldgebiet, das sich über 300ha erstreckt und im Besitz der Dillinger Hütte ist.

Saarwellingen

Nordöstlich von Saarlouis liegt die Gemeinde Saarwellingen, zu der auch die Ortschaften Reisbach und Schwarzenholz zählen. Zwischen Reisbach und Saarwellingen fließt der Ellbach, der bei Saarwellingen durch das Naturschutzgebiet Ellbachtal verläuft, bevor er bei Roden in die Saar mündet.

Bous (Saar)

Bous liegt rechts der Saar am südlichen Ende des Saarlouiser Beckens. Nördlich befindet sich das Naturschutzgebiet Breitborner Floß und der Bommersbach kommt aus der Gemeinde Schwalbach heran geflossen.