altes Rathaus

Heusenstamm

Heusenstamm im Landkreis Offenbach besteht aus den zwei Stadtteilen Heusenstamm und dem östlich gelegenen viel kleineren Rembrücken. Zusammen kommt die Stadt auf rund 19.000 Einwohner. In Rembrücken steht am Dorfplatz die kleine barocke Kirche Mariä Opferung. Sie wurde 1925 anstelle der baufällig gewordenen Kapelle aus dem Jahr 1765 wieder errichtet.

Dietzenbach

Mittendrin in Rhein-Main – so kann man Dietzenbach, den Verwaltungssitz des Landkreises Offenbach charakterisieren. Dietzenbach liegt an der Bieber und an der ist der Hessentagspark ein beliebtes Ausflugsziel. Der Park entstand 2001 anlässlich des Hessentags. Wiesen, Schaugärten, Spielflächen, Minigolf, Ruhebänke, ein Rundweg und Platz zum Feiern gibt es hier.

Dudenhofen (Rodgau)

Der Rodgauer Stadtteil Dudenhofen liegt zwischen Nieder-Roden und Jügesheim, in dem seit 1988 die Verwaltung der fünf Stadtteile zuhause ist. Wie im ganzen Stadtgebiet, war auch hier der Heimat- und Geschichtsverein emsig und durchzog den historischen Ortskern mit Hinweistafeln, die die Sehenswürdigkeiten in Dudenhofen beschreiben.

Klein-Krotzenburg (Hainburg)

Hainburg ist eine Gemeinde des Landkreises Offenbach und schmiegt sich mit den beiden Ortsteilen Hainstadt und Klein-Krotzenburg an den Main. In der Nähe von Hainstadt wurden Reste eines Römerkastells gefunden, die in den 1960er Jahren jedoch überbaut worden sind.

Hanau-Steinheim

„Die Perle am Main“ wird Steinheim auch gerne genannt. Steinheim, links des Mains, ist ein Stadtteil von Hanau und bezaubert seine Besucher durch seine hübsche Altstadt, die unmittelbar an der Mainwiese mit Durchschreiten des Maintors beginnt.

Dillingen (Saar)

Dort, wo die Prims in die Saar mündet, liegt die Stadt Dillingen, die auch die Hüttenstadt im Grünen genannt wird. Grund dafür ist die Dillinger Hütte und nördlich liegt der Hüttenwald, ein Mischwaldgebiet, das sich über 300ha erstreckt und im Besitz der Dillinger Hütte ist.