Dicker Turm

Düren

Düren, Verwaltungssitz des gleichnamigen Kreises in Nordrhein-Westfalen, ist für viele das Tor zur Rur-Eifel, wenn sie vom Rhein über die Autobahn A 4 anreisen. Düren ist bekannt für die Annakirche mit der Reliquie und der Annakirmes sowie für das Leopold-Hoesch-Museum mit angrenzendem Papiermuseum.

Ratingen

Ratingen liegt zwischen Düsseldorf und Essen im Niederbergischen Land. In Ratingen hat sich im Zentrum ein historischer Kern erhalten, der etliche Denkmäler zeigt, insbesondere rund um den Marktplatz.

Burg Friedberg (Friedberg)

Am Besten wird sein, man mietet sich ein. In Friedberg, ganz nah an der Burganlage, denn wenn man das einmalige Ensemble von Burg Friedberg erleben will, braucht man ein bisschen Zeit. Burg Friedberg ist mit einer Fläche von 39.000qm eine der größten Burganlagen im deutschen Sprachraum. Auf dem Burgberg herrschte allzeit Leben und das unterscheidet diese Anlage von anderen.

Friedberg (Hessen)

Friedberg, einst schon Standort eines Kastells am römischen Limes, wurde als Stadt planmäßig von den Staufern – wahrscheinlich durch König Barbarossa – im 12. Jahrhundert gegründet. Blickfang der Kreisstadt der Wetterau ist Burg Friedberg mit dem 58m hohen Adolfsturm.

Schloss Arnsberg

Das ehemalige kurkölnische Schloss Arnsberg war einst eine mächtige Anlage und einer der bedeutendsten Schauplätze südwestfälischer Geschichte. 1102 wird es erstmals erwähnt. Die Grafen von Werl-Arnsberg hielten die damalige Burg. Sie hatte immer schon einen schweren Stand: zwischen 1102 und 1366 sind insgesamt drei Zerstörungen der Burg belegt.

Iserlohn

Der Name Iserlohn ist ein Hinweis darauf, welche Bedeutung schon vor Zeiten Bergbau und Eisenverarbeitung hier im nördlichen Lennebergland hatten. Er leitet sich nämlich ab von dem alten Wort Yserlohn, was so viel wie eisenreiche Waldhöhe bedeutet. Die mittelalterlichen Drahtzieher aus Iserlohn und Umgebung waren weithin berühmt für ihre Kettenpanzerhemden, und im 19.

Burg Altena

Hoch oben auf dem Schlossberg (239m) in Altena, dem nördlichen Bergsporn des Klusenbergs (326m), thront Burg Altena. Sie gehört zu den ältesten erhaltenen Höhenburgen in Deutschland, allerdings weiß man nicht mehr ganz genau, wann zum ersten Mal auf diesem Berg eine Burg errichtet wurde. Ein Vorgängerbau wird für den Anfang des 12. Jahrhunderts vermutet.

Unteres Schloss Siegen

Die drei Flügel des Unteren Schlosses in Siegen waren bis 1815 die Residenz der evangelischen Fürsten zu Nassau-Siegen, nachdem sich die Grafschaft 1623 in eine katholische und eine evangelische Linie geteilt hatte. Das Schloss wurde von 1695-1720 erbaut. Es entstand an der Stelle des ehemaligen Franziskanerklosters, das bei einem Stadtbrand vernichtet worden war.