Fränkische Schweiz

Lillachtal und Klosterbrauerei Weißenohe (Fränkische Schweiz)

Wir sind unterwegs bei Weißenohe im Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst und wollen ein wenig das Lillachtal erkunden. Die östlich von Weißenohe entspringende Lillach kann man sogar schmecken, nämlich „veredelt“ als Weißenoher Klosterbier.

Rundwanderung im oberen Trubachtal (Fränkische Schweiz)

Die Trubach ist ein etwa 21km langer Zufluss zur Wiesent, hat ihre Quelle in Obertrubach, nordöstlich von uns und mündet in Pretzfeld nordwestlich. Wir gehen rund um Untertrubach im Trubachtal, wo der Bach noch recht jung ist und, so scheint es, sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen.

Burg Thuisbrunn und das Todsfelder Tal (Fränkische Schweiz)

Der kurze Spaziergang führt uns aus dem Süden von Egloffstein rund um den Thuisbrunner Bach nach Thuisbrunn mit seiner über 1.000jährigen Geschichte und dessen Burg sowie durch das Todsfelder Tal, ein Landschaftsschutzgebiet im Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst.

Forchheim Altstadt-Spaziergang und Abstecher in den Forchheimer Kellerwald

Die Königsstadt und Kreisstadt Forchheim reimt: „fränkisch modern mit altem Kern“ und dieser alte Kern liegt zwischen Bahngleisen und Main-Donau-Kanal. Nach dem Markgräflerkrieg wurde ab 1552 Forchheim zur Festung ausgebaut. Forchheim hat neben zahlreichen Baudenkmälern wie der Kaiserpfalz nebst Stadtmauerresten aus Sandsteinbuckelquadern sowie zwei erhaltenen Stadttoren vier Brauereien anzubieten.

Durchs Kleinziegenfelder Tal zur Weismain-Quelle (Fränkische Schweiz)

Wir folgen auf dieser schlanken Runde der Weismain nach Kleinziegenfeld mit dem Naturschutzgebiet Wacholderhänge bei Kleinziegenfeld. Bei Schrepfersmühle zweigt kurz der Mühlbach von der Weismain ab. Der Rückweg führt uns durch den Wald und an der denkmalgeschützten Weihersmühle vorbei.