Rur-Eifel

Buntsandsteinfelsen und Ruraue bei Nideggen (Rur-Eifel)

Diese mit der Nummer 27 markierte Rundwanderung durch die Buntsandsteinfelsen des Rurtals startet am (kostenpflichtigen) Parkplatz Zülpicher Tor in der Zülpicher Straße in Nideggen im Naturpark Hohes Venn-Eifel und am Rande des Nationalparks Eifel.

Kreuzweg des Friedens von Schmidt ins Kalltal (Rur-Eifel)

Als die Allierten 1944 in der Normandie gelandet waren, erfolgte der Angriff auf Hitler-Deutschland von Nordwesten her über Aachen, Euskirchen, Düren, Jülich und Heinsberg. Speziell die verlustreiche Schlacht im Hürtgenwald ging in die Militärhistorie ein und wird bis heute als längste Schlacht der US-Army bezeichnet.

Rundweg Hellenthal

Die Wanderung beginnt am Busbahnhof Hellenthal. Der Busbahnhof ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Kall aus zu erreichen. Es gibt aber auch kostenlose Parkplätze für Autofahrer.

Von Schleiden nach Hellenthal

Die Wanderung startet am Schleidener Busbahnhof. Schleiden ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen. Es gibt aber auch  kostenlose Parkplätze für Autofahrer.

Rundweg Schleiden

Die Wanderung startet am Busbahnhof Schleiden. Der Busbahnhof Schleiden ist sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln von Köln aus zu erreichen; aber es gibt dort auch kostenlose Parkplätze. Vom Busbahnhof geht es wenige Meter rechts die Hauptstraße entlang bis linker Hand zur Aremsberger Sraße.

Kalltalweg (Hürtgenwald)

Die Kall ist ein 26km langer Zufluss der Rur in der Eifel. Den Unterlauf des Kalltals erkundet der Kalltalweg, der als örtlicher Wanderweg mit der Nummer 25 markiert ist und in Zerkall, an der Mündung der Kall in die Rur, beginnt.

Jägerpfad im Kermeter (Naturpark Hohes Venn-Eifel)

Hergarten ist ein Ortsteil der Stadt Heimbach in der Eifel. Der Ort ist recht alt, schon die Römer haben hier wahrscheinlich gesiedelt. Aber uns interessieren heute weniger die kulturellen Dinge, als die schöne Natur, die sich westlich von Hergarten eröffnet.