Niedersachsen

Wanderung durch die Gipskarstlandschaften bei Osterode

Wenn ein Name recht sperrig ist, ist es bisweilen ein Hinweis für die Bezeichnung eines Naturschutzgebiets. Die Naturschutzgebiete Gipskarstlandschaft bei Ührde (705ha) und Gipskarstlandschaft Hainholz (640ha) passen in die subjektive Schublade. Worte, wie gemacht für Scrabble.

Bielstein-Runde bei Lautenthal (Innerstetal)

Lautenthal ist ein anerkannter Luftkurort und führt als Bezeichnung voran: Bergstadt. Lautenthal gehört zur Stadt Langelsheim. In der Bergstadt auf einer Höhe von 299m fließt die kleine Laute in die größere Innerste, die rund 100km zustande bringt und in die Leine mündet.

Über die Mandolinenhütte zur Innerstetalsperre: Rundtour ab Lautenthal

Die Bergstadt Lautenthal ist ein anerkannter Luftkurort und zählt als Ortsteil zur Stadt Langelsheim. Von Lautenthal wandern wir mit der Innerste zur nördlich gelegenen Innerstetalsperre, aufwärts über den Teufelsberg und nach Lautenthal zurück. Hier bietet sich ein Besuch des Bergbaumuseums Historische Silbergrube Lautenthals Glück an.

Hahnenklee-Bockswiese Rundwanderung (Harz)

Zwischen Hahnenklee und Bockswiese verläuft diese Wanderung über den 726m hohen Bocksberg, entlang des Liebesbankwegs mit hübschen Rastplätzen, kunstvoll individuelle gestaltet. Wir erwandern ein Oberharzer Wasserregal, von der UNESCO als Weltkulturerbe geschützt, ein Buddhistisches Zentrum und eine fantastische Kirche.

Oderbrück Parkplatz über Bodebruch zum Brocken

Vom Wanderpark Oderbrück direkt an der Bundesstraße B 4 zwischen Braunlage und Bad Harzburg starten wir. Es geht in den Bodebruch, das Quellgebiet der Bode. Von der Aussichtsplattform Bodebruch kann man sich einen Überblick verschaffen.

Hinter der Schutzhütte Eckersprung treffen wir auf den Goetheweg und folgen diesem hinauf auf den Brocken (1.141m), den höchsten Berg im Harz.