Schloss Biebrich

Schloss Biebrich

Das dreiflügelige Barockschloss am Rheinufer in Biebrich entstand aus ganz bescheidenen Anfängen: der damals 30jährige Graf Georg August von Nassau-Idstein erwarb 1696 Ländereien in der Biebricher Aue und ließ dort ein einfaches Gartenhaus errichten.

Rheingauer Rieslingpfad

Wer im Nachkriegsdeutschland stilvoll einen Schoppen Wein servieren wollte, kredenzte den Rebensaft im Römer: dem wohlbekannten Kelch mit dem grünen, geriffelten Stil. Speziell im weinseligen Rheingau war und ist der Römer, der seinem Namen dem niederländischen Wort roemen (rühmen) verdankt, nicht wegzudenken. Rüdesheim ohne Römer wäre wie München ohne Maßkrug.

Rheinsteig

Der Rhein bildet die Westgrenze von Taunus und Westerwald. Entlang des Rheins führt seit 2005 der Rheinsteig, ein zertifizierter Premium-Wanderweg, der mittlerweile zu den bekanntesten und besten Routen für Wanderer aus ganz Europa zählt.