Glockenturm

Warmsroth

Warmsroth liegt am Übergang des Guldenbachtals in den Binger Wald. Erstmalig erwähnt wurde der Ort 1281. Das Wahrzeichen von Warmsroth ist der Glockenturm mit der barocken Haube. Der Glockenturm mit Uhrwerk und Geläut gehörte zur ehemaligen Kirche aus dem Jahr 1754, die dem heiligen Cyriacus geweiht war. Das Gelände drumherum war lange Zeit ein Friedhof.

Mariendom Andernach

Vier Türme hat die römisch-katholische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt in Andernach, die ob ihrer Größe auch Mariendom genannt wird. Westbau und Chor befinden sich in direkter Nähe zur mittelalterlichen Stadtmauer. Mit dem Bau der dreischiffigen querhauslosen Emporenbasilika wurde nach 1198 begonnen.

Hattingen

Hattingen liegt auf einer Terrasse südlich der Ruhr im Wandergebiet Ennepe-Ruhr-Tal. Aufgrund des gut erhaltenen Kerns der ehemaligen Hansestadt wird Hattingen auch gerne die Altstadt des Ruhrgebiets genannt. Hattingen mit seinen rund 150 liebevoll restaurierten Fachwerkhäusern, die sich um die St.

Schanze (Schmallenberg)

Im Südosten des Lennekessels, wo der Rothaarkamm sozusagen schon in Sichtweite ist, liegt mitten im Wald der kleine Ort Schanze. Sein Name deutet darauf hin, welche Bedeutung der Bergkamm einst hatte. Hier oben verlief nämlich die Grenze zwischen dem kurkölnischen Sauerland und dem nassauischen Siegerland.