Sankt Wendeler Land

Über den Kaiserberg zwischen Saarland und Pfalz

Die ca 15km lange Wanderung rund um den "Kaiserberg" (immerhin ca 460m üNN) zwischen Bubach und Fronhofen startet am Parkplatz an der L307/K11 und führt meist über Forst- und Waldwege, gelegentlich auch weiche Pfade oder am Flugplatz Langenbach asphaltierte Abschnitte, im Uhrzeigersinn durch den Wald bzw. am Waldrand entlang.

Weiselberg-Gipfeltour (Freisen)

Der Weiselberg (570m) ist nicht nur ein Berg, sondern auch gleich noch ein Naturschutzgebiet. Der Weiselberg ist ein kegelförmiger Vulkanhärtling mit ausgeprägten Gesteinssäulen und eindrucksvollen Blockhalden.

St. Wendel Anreise

Die Wanderregion Sankt Wendeler Land ist günstig gelegen zwischen den Autobahnen A 1 und A 62. Im Süden führt die Autobahn A 8 Besucher an die A 1 heran. Die A 1 kommt von Trier und bietet gleich mehrere Ausfahrten ins Sankt Wendeler Land. An der A 62 bieten sich die Ausfahrten Birkenfeld und Freisen an.

Wendelinus-Basilika

Der heilige Wendelin, der auch Wendelinus oder Wendalinus geschrieben wird, soll aus einer königlichen Familie gewesen sein. Er entschied sich für das fromme Leben im Dienste Gottes. Man schätzt, dass Wendelinus aus Irland stammte, eine Ausbildung genoss und von seiner Pilgerreise nach Rom durch Trier kam.

St. Wendel

Die Kreisstadt St. Wendel liegt im oberen Bliestal, rund 35km nördlich von Saarbrücken. Die Stadt ist nach dem hier im 6. Jahrhundert tätigen heiligen Wendelin benannt. Der Mönch aus Irland oder Schottland stammte aus einer wohlhabenden Familie, entschied sich aber für das einfache und demütige Leben, welches er in den Dienst Gottes stellte.