Ausoniusweg

Wandern rund um Trier

Alle Wege führen nach Trier, na, vielleicht nicht gleich alle, aber doch so einige Hauptwanderwege, Fernwanderwege und historische Wege haben Trier zum Ziel. Und es gibt im Stadtgebiet von Trier auch eine der beliebten Traumschleifen im Saar-Hunsrück.

Wandern zwischen Ruwertal und Hochwald

Ruhe, Natur, Entschleunigung, frische Bachtäler, schroffe Felsen und eine Erkundung der Geschichte zwischen sanften Wiesenlandschaften, Kerbtälern und der Weinberge, das alles findet sich im Ruwertal und dem anschließenden Osburger Hochwald und macht das Gebiet interessant für Wanderer.

Sponheimer Weg

Die Grafen von Sponheim (die eigentlich Spanheim hießen, aber wir wollen nicht kleinlich sein) waren im Mittelalter eine große Nummer. Zu Spitzenzeiten – um 1150 – hatte die Familie Besitzungen an Mosel und Nahe, stellten aber auch zugleich den Herzog von Kärnten, den Markgrafen von Verona (Italien), den Reichsgrafen von Ortenburg (Bayern) und den Grafen von Lebenau (Salzburger Land).

Ausoniusweg Etappe 5 Gräfendhron - Fell

Diese Tageswanderung auf dem Ausoniusweg, der einer alten Römerstraße von Bingen bis nach Trier folgt, beginnt in Gräfendhron an der alten Dhronbrücke. Wir wandern vom Dhrontal teilweise sehr steil bergan, queren die Kreisstraße nach Berglicht und erreichen die Höhe mit schönem Blick ins Dhrontal und auf die Berge, die das Moseltal einfassen.