Hunsrück

Traumschleife Zwischen den Wäldern 

Diese Runde aus der Reihe der Traumschleifen im Saar-Hunsrück führt uns in die Gegend zwischen Allenbach und Sensweiler und dort genau einmal um Wirschweiler herum. Da wir eben dabei genau zwischen zwei Waldgebieten wandern, hat der Weg sich die uralte Bezeichnung des Gebietes zu eigen gemacht.

Traumschleife Hunolsteiner Klammtour

Der kleine Ort Hunolstein, nahe der Hunsrück Höhenstraße gelegen, ist wohl vor allem bekannt durch die gleichnamige Burgruine, die oberhalb des Drohntals, auf einem Felssporn gelegen, das Ortsbild prägt. Genauer ist es eher der markante Felsen, denn von der Burg sind nur mehr wenig sichtbare Teile erhalten.

Schönster Ausblick zur Loreley

Sehr schöne Wanderung auf den Höhen des Rhein-Hunsrücks mit Ausblick zur Loreley. Dieses ist die knieschonende Variante ohne Klettersteig und Treppenstufen. Wir haben die Tour an der Gastätte "Maria Ruh" begonnen (ungefähr in der Hälfte der Strecke), Parkmöglichkeit und schönes Lokal zum Tourabschluß.

Traumschleife Kupfer-Jaspis-Pfad

Willkommen auf der wohl schwierigsten und anstrengendsten aller Traumschleifen. 2013 auf Platz 2 der schönsten Wanderwege gekürt, folgt die Schleife pfadigen Wegen durch die ruhige Natur. Das allerdings auf knappen 20 Kilometern und über nahezu 800 Höhenmeter hinweg, also nicht ganz einfach.

Thalfang Anreise

Thalfang ist der Verwaltungssitz der Verbandsgemeinde Thalfang am Erbeskopf, zu der neben Thalfang die Orte Berglicht, Breit, Büdlich, Burtscheid, Deuselbach, Dhronecken, Etgert, Gielert, Gräfendhron, Heidenburg, Hilscheid, Horath, Immert, Lückenburg, Malborn, Merschbach, Neunkirchen, Rorodt, Schönberg und Talling gehören.

Longuich

Longus Vicus, das lange Dorf, so nannte man den Ort, der zur Römerzeit oberhalb der Mündung des Feller Bachs in die Mosel gegründet wurde. Aus Longus Vicus wurde im Laufe der Zeit Longuich, wo die bekannte römische Villa Urbana sicherlich die bekannteste Sehenswürdigkeit ist.