Ahrtal

Altenahr Anreise

Der zentrale Ort im Ahrtal ist Altenahr, Sitz der gleichnamigen Verbandsgemeinde. Erreichen kann man Altenahr gut über die Autobahn A 61, die von Viersen und Mönchengladbach durch Eifel und Hunsrück nach Ludwigshafen und Speyer führt. Am Kreuz Meckenheim fährt man auf die Bundesstraße B 257, die direkt nach Altenahr führt.

Kloster Marienthal (Ahr)

Johannes 2, 1-12, wo Jesus bei einer Hochzeitsfeier aus Wasser Wein machte, scheint hier zwischen Dernau und Walporzheim im Ahrtal so nah. Unten die Ahr, an den schroffen Hängen die Reben und im Hof des ehemaligen Augustinerinnenklosters ein Weingut mit Gastronomie, das passende Setting für ein fröhliches Fest.

Sahrbachweg (Ahr-Eifel)

Der Sahrbachweg verbindet den Ahrsteig im Ahrtal mit den örtlichen Wanderwegen im sogenannten Wanderparadies Sahrbachtal. Das Sahrbachtal gilt als eines der schönsten Seitentäler der Ahr.

Dernau

Dernau im Tal der roten Trauben. So beschreiben die Touristiker das Weindörfchen Dernau im Ahrtal, das zwischen Rech und Walporzheim liegt. Hier wurde schon von den alten Römern Wein angebaut und noch heute dreht sich in Dernau alles um die Trauben. Einen schönen Blick auf Dernau hat man vom Krausbergturm am anderen Ahrufer.

Mayschoß

Mayschoß ist einer der bekanntesten Weinorte im Ahrtal. Am gegenüberliegenden Ufer der Ahr zeigen sich die Ruinen der einst mächtigen Saffenburg. In den steilen Schieferhängen reifen die Trauben der Winzergenossenschaft Mayschoß-Altenahr, der ältesten Winzergemeinschaft der Welt.