Landkreis Birkenfeld

Hoppstädten (Hoppstädten-Weiersbach)

Hoppstädten ist der größte Ortsteil der Gemeinde Hoppstädten-Weiersbach und liegt links der Nahe, ebenso wie der Ortsteil Neubrücke. Westlich von Hoppstädten liegt der kleine Flugplatz Hoppstädten-Weiersbach, ein deutscher Sonderlandeplatz.

Nohen

Das kleine Örtchen Nohen war mal richtig wichtig, denn hier führte eine Furt durch die Nahe und bereits die Römer zogen hier längs. Als Nord-Süd-Verbindung führte die Bronzestraße vom Glan zur Mosel und passierte die Nahe in Nohen.

Landesmuseum Birkenfeld

In einem besonderen Gebäude ist das Landesmuseum Birkenfeld untergebracht. Das Museum in der Friedrich-August-Straße 17 liegt hinter den Mauern eines Hauses, das 1910 in der Form eines römischen Landhauses gebaut wurde.

Birkenfeld (Nahe)

In Birkenfeld residierte einst blaues Blut. Pfalzgraf Karl I., Stammvater des später gegründeten Königreichs Bayern, machte Birkenfeld zu seiner Residenz. Und bis heute kann man ein Stück vom einstigen Glanz und Gloria immer noch in Birkenfeld sehen und begehen.

Hattgenstein

Einfach nur Wald? Langweilig. Aber ein Zauberwald? Da leuchten Kinderaugen. Und davon gibt es im Hunsrücker Zauberwald bei Hattgenstein einige. Insgesamt 25 spannende Stationen gibt es und Maskottchen Willi Wurzel begleitet kleine Waldläufer beim Entdecken und Erkunden.

Der Zauberwald erstreckt sich südlich von Hattgenstein bis hinunter ins Hambachtal, bekannt für den Ferienpark Hambachtal.

Allenbach

Westlich von Allenbach zwischen Ringelkopf (712m) und Kahlheid (766m) entspringt der Idarbach, der auf 22km der Nahe zufließt, die er in Idar-Oberstein erreicht. Direkt am Idarbach liegt der 1ha große Allenbacher Weiher, um den herum ein Naturlehrpfad führt. Ein Wassertretbecken ersetzt die fehlenden Schwimmmöglichkeiten.

Hunsrücker Hochwald

Der Hunsrücker Hochwald bildet den westlichen Rand des Hunsrücks im Übergang zum Saarland. Der zentrale Höhenriegel wird vom Schwarzwälder Hochwald gebildet, der sich im Osburger Hochwald in das Wandergebiet Mosel-Saar-Ruwer und in den Dollbergen ins Saarland fortsetzt.