Landkreis Bad Kreuznach

Bad Sobernheim Anreise

Bad Sobernheim liegt an der Bundesstraße B 41, die von der Autobahn A 61 (Ausfahrt Bad Kreuznach) entlang der Nahe nach Idar-Oberstein führt. Von Süden und Westen aus kann man die B 41 auch über die Ausfahrt Birkenfeld der A 62 erreichen.

Rittergut Bangert (Museen Bad Kreuznach)

Das Rittergut Bangert, wo sich heute drei Museen der Stadt Bad Kreuznach befinden, wurde erstmalig 1326 urkundlich erwähnt. Später erwarb Prinzessin Henriette Amalie von Anhalt-Dessau das Rittergut Bangert und ließ in den 1870er Jahren ein Herrenhaus mit einer Parkanlage errichten. 1881 fiel das Rittergut Bangert an die Industriellen-Familie Puricelli aus Rheinböllen.

Alte Neustadt (Bad Kreuznach)

Alte Neustadt oder historische Altstadt? Da kann schon mal Verwirrung aufkommen, wenn man nicht aus Bad Kreuznach kommt. In Bad Kreuznach aber ist klar: Die Neustadt ist die Altstadt, also das historische Zentrum von Bad Kreuznach. Die Bad Kreuznacher Neustadt liegt an der Einmündung des Ellerbachs in die Nahe. Kurz vor der Mündung verbindet die Alte Nahebrücke mit ihren Brückenhäusern die City von Bad Kreuznach mit der Neustadt, dem historischen Zentrum.

Salinental (Bad Kreuznach)

Zwischen den Kurorten Bad Münster am Stein-Ebernburg und Bad Kreuznach liegt das Salinental. Auf einer Strecke von gut einem Kilometer stehen hier sechs Gradierwerke, die jeweils neun Meter hoch sind. In Summe bilden sie Europas größtes Freiluftinhalatorium und sorgen für bestes Meerklima im Nahetal.

Bad Münster am Stein-Ebernburg

Die Alsenz mündet bei Bad Münster am Stein-Ebernburg in die Nahe, die hier eine markante Schleife schlägt. Oberhalb des Kurorts Bad Münster am Stein-Ebernburg erheben sich markant der Rheingrafenstein mit der gleichnamigen Burgruine und die Ebernburg. Unten im Tal gründete sich der zugehörige Ort, wo die Menschen ihr Tagwerk mit der Gewinnung von Salz und der Fischerei verbrachten.

Mandel (bei Bad Kreuznach)

Das Winzerdorf Mandel liegt inmitten von Weinbergen, Wiesen und Wäldern rund sieben Kilometer nordwestlich von Bad Kreuznach. Die katholische St. Antonius Kirche liegt unweit des Schnittpunkts von Landstraße (nach Sponheim) und Kreisstraße (nach Weinsheim). Die St. Antonius Kirche ist ein Backsteinbau, der 1897 mit neo-romanischen Stilelementen errichtet wurde.

Rotenfels

Der Rotenfels (327m) ist innerhalb des Wandergebiets Saar-Hunsrück schon ein ganz besonderer Fels: Mit rund 1.200m Länge bildet der Rotenfels die größte zusammenhängende Steilwand nördlich der Alpen. Man sagt auch gerne, der Rotenfels wäre so etwas wie der deutsche Ayers Rock. Die imposante Steilwand überragt das Nahetal um über 200m. Besonders mystisch und malerisch wirkt das 260 Mio.

Niederhausen (Nahe)

Sehr malerisch an der Nahe liegt Niederhausen, dessen Besiedelungsspuren bis in die Römerzeit zu verfolgen sind. Der Weinort verfügt über circa 120ha Rebflächen und 180ha Wald. Darüber hinaus ist der Stausee Niederhausen ein Anziehungspunkt. Bei Niederhauen wird die Nahe gestaut, um Strom zu erzeugen. Der Niederhäuser Stausee mit seiner Fläche von 30ha ist ein beliebtes Ziel für Angler und Wassersportler.

Weinsheim (bei Bad Kreuznach)

Weinsheim bei Bad Kreuznach liegt im Ellerbachtal und ist eine Weinbaugemeinde mit Tradition. Westlich des Ortskerns direkt am Ellerbach steht die Ackvamühle, eine Dreiflügelanlage mit spätklassizistischem Breitgiebelhaus, das Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut wurde.